Silber – kommen jetzt noch einmal richtig gute Kaufkurse?

Silber Mine Arbeiter – shutterstock_87973216 Joe Belanger

Gold hat die wesentlich bessere Performance hingelegt. Optimisten sehen bei Silber deshalb gigantisches Aufholpotential. (Foto: Joe Belanger / Shutterstock.com)

Silber könnte demnächst eine exzellente Chance bieten. Dazu gleich mehr. Der DAX hat heute noch einmal einen kleinen Satz nach unten gemacht. Es ging runter auf etwa 12.340. Aktuell notieren wir aber schon wieder 100 Punkte höher. Dennoch war die Woche dank dem Monat natürlich katastrophal. Letzten Freitag standen wir noch über 13.100 Punkten. Heute sind es bereits 700 Punkte weniger.

Nächste mögliche Ziele auf der Unterseite können 12.110 und 12.000 sein. Ginge es noch weiter runter, käme nächste Woche die 11.750 oder sogar die 11.600 in Frage. Darunter würde es aber tatsächlich recht düster werden. Vielleicht lässt sich der DAX auch etwas mehr Zeit und läuft nun gemütlich Richtung Süden.

Sollten die Bullen allerdings das Ruder herumreißen, wäre spätestens ab 13.300 wieder grünes Licht für baldige neue Allzeithochs. Wie schnell das passiert, müssen wir abwarten. Ich glaube weiterhin, dass es vor der US-Wahl und die Unsicherheiten dadurch eher noch Richtung Unterseite gehen wird.

Silber mit guter Kaufchance?

Neben Gold hat auch Silber in dieser Woche ordentlich auf die Mütze bekommen. Das Hoch nahe 30 US-Dollar ist jetzt schon zwei Monate her. Inzwischen haben wir sogar schon unter der 22 notiert. Der Wochenschluss sieht aber derzeit etwas höher aus.

Im folgenden Wochenchart sehen Sie, dass wir vor dem starken Anstieg seit Corona das zwischenzeitliche Hoch bei rund 19,65 US-Dollar hatten.

Hier könnte sich ein neuer Long-Einstieg lohnen – unterstützt von der 50-Wochenlinie in Blau. Es ist durchaus möglich, dass die Kurse noch einmal in diese Zone fallen, bevor die Rallye erneut startet. Falls wir jetzt schon das Tief gesehen haben, ist das dann Pech und wir müssen uns einen neuen Trade suchen.

Doch wenn wir noch einmal unter 20 US-Dollar fallen, könnten hier einige Stopps abgegriffen werden. Danach steigen die Kurse dann wieder laut Plan. Ob es so kommt, werden wir sehen. Vielleicht merken Sie sich einfach schon den Bereich um 19,50 US-Dollar im Silber.

Sollten wir dorthin fallen und die Kurse dann wieder über 20 US-Dollar steigen – das können wir einfach als psychologische Marke nehmen – wäre ein Einstieg sicherlich eine Option.

Mögliche Ziele sind dann logischerweise jenseits der Jahreshochs. Die 30 US-Dollar sehen die Silber-Fans sicherlich nicht als Ende der Fahnenstange. Mutige werden ja nicht müde von dreistelligen Kursen zu sprechen. Doch bis das der Fall ist, muss vermutlich das Fiat-Geldsystem zusammengebrochen sein. Geben ihm noch ein paar Jahre.

Alleine wenn Silber noch einmal die alten Hochs bei rund 50 US-Dollar erreicht, wäre das schon ein gutes Zeichen. Gold ist ja schon auf neuen Allzeithochs. Silber dümpelt aber weiterhin dort herum, wo es vor Jahren schon war. Es müsste sich aktuell verdoppeln, um an den Allzeithochs zu schnuppern. Insofern hat Gold die wesentlich bessere Performance hingelegt. Optimisten sehen bei Silber deshalb gigantisches Aufholpotential.

Silber Mine Arbeiter – shutterstock_87973216 Joe Belanger

Gold auf neuem Allzeithoch! Silber geht durch die Decke!Wir haben heute ein neues Allzeithoch in US-Dollar gesehen! Die Kurse sprangen über das Wochenende über 1.940 US-Dollar pro Unze. Das ist Rekord! › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Berkholz. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz