Siltronic: Ist das Aufatmen von Dauer?

Taschenrechner Stift Kurse – shutterstock_84247642 Zadorozhnyi Viktor

Die Aktie von Siltronic profitierte zuletzt von der Wiederaufnahme der Handelsgespräche. Der Wert bleibt jedoch spekulativ. (Foto: Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com)

Sicherlich kennen Sie die Börsenweisheit „Politische Börsen haben kurze Beine“. Doch diese Regel verliert – seit Donald Trump Präsident in den USA wurde – zunehmend an Bedeutung. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China beherrscht schon seit Monaten das Geschehen an den Märkten und bestimmt die Richtung.

Allein die Nachricht, dass beide Seiten wieder verhandeln, sorgte zu Wochenbeginn für deutliche Pluszeichen. Nutznießer dieser Entwicklung sind vor allem die Halbleiterwerte gewesen, deren Kurse deutlich zulegen konnten. Doch ist diese Aufwärtsbewegung – beispielsweise von Siltronic – von Dauer?

Unternehmensportrait von Siltronic

Das Unternehmen mit Sitz in München zählt zu den größten Herstellern von Wafern aus Reinstsilizium für die Halbleiterindustrie weltweit und produziert Siliziumwafer mit Durchmessern von bis zu 300 mm.

Zwei Gewinnwarnungen innerhalb von kurzer Zeit

Lange Zeit galt das Unternehmen als Überflieger. Doch zuletzt geriet es deutlich unter Druck. Zur Talfahrt des letzten Monats kam es gerade wegen der Unsicherheiten, die durch den US-chinesischen Handelsstreit ausgelöst wurden: So gab es sogar im vergangenen Monat eine Gewinnwarnung. Hierfür hieß es zur Begründung, dass geopolitische Unsicherheiten und die Exportbeschränkungen der US-Regierung für chinesische Technologieunternehmen dafür verantwortlich seien, dass der Ausblick erneut gesenkt werden müsse.

Demnach soll der Umsatz um 10 bis 15% unter dem Wert des Vorjahres liegen. Bei der Marge auf den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werden noch 30 bis 35% in Aussicht gestellt. Bereits im April wurden die Prognosen für das Gesamtjahr gesenkt.

Stehen die Zeichen jetzt auf Erholung?

Jetzt stellt sich natürlich nur die Frage, ob die Ankündigungen des Wochenendes, wonach die Handelsgespräche wieder aufgenommen werden, auch mit Leben gefüllt werden und es zu möglichen Abschlüssen kommt.

In diesem Fall dürfte sich der „Aktienhimmel“ über Siltronic ganz schnell aufhellen und zumindest eine Gewinnwarnung „zurückgenommen“ werden. Bleibt es aber nur bei der Ankündigung und die Verhandlungserfolge lassen auf sich warten, könnte es dann ganz schnell wieder nach unten – in Richtung Jahrestief – gehen.

Charttechnik wieder mit positiven Signalen

Aus charttechnischer Sicht sorgte die Performance der letzten Tage für eine Aufhellung der Situation: Es gelang die Rückkehr über die 21-Tage-Linie als kurzfristigem Trendindikator. Dies wurde auch Zeit, denn nach den Jahreshöchstständen Ende April / Anfang Mai, als die Aktie bei mehr als 93 Euro notierte, gab es – auf Grund der bekannten Handelsstreitigkeiten – eine deutliche Talfahrt bis Mitte Juni, die das Niveau bis auf unter 50 Euro drückte. Im vergangenen Jahr notierte die Aktie übrigens jenseits der 160 Euro-Marke.

Aktie nur für risikobewusste Anleger geeignet

Insgesamt lässt sich also festhalten: Die Aktien der Siltronic – wie auch andere Werte der Halbleiterbranche – sind derzeit allenfalls für risikobewusste Anleger geeignet. Falls Sie für solche Spekulationen nicht zu haben sind, bieten Ihnen zahlreiche andere Branchen erheblich mehr Sicherheit.

Taschenrechner Stift Kurse – shutterstock_84247642 Zadorozhnyi Viktor

Siltronic-Aktionäre brauchen starke NervenDie Geschäfte von Siltronic laufen schlecht. Ein Grund sind die Handelsstreitigkeiten, die die Nachfrage belasten.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Sascha Mohaupt. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz