Sind Aktien von Beteiligungs-Gesellschaften zu jeder Zeit Gewinner?

Sind Aktien von Beteiligungs-Gesellschaften zu jeder Zeit Gewinner? – In diesem Beitrag verrät unser Experte Volker Gelfarth es Ihnen: (Foto: everything possible / Shutterstock.com)

Beteiligungs-Gesellschaften haben den Ruf, durch die breite Marktaufstellung die sich divergierenden Entwicklungen der einzelnen Beteiligungen meist wieder auszugleichen.

Den Konglomeraten wird also in gewisser Weise nachgesagt, dass sie in jeder Börsenlage gewinnen.

Das ist teilweise sogar richtig, denn durch die breite Marktaufstellung gleichen sich die divergierenden Entwicklungen der einzelnen Beteiligungen meist wieder aus.

3 Konzerne, die herausstechen

Allerdings gibt es auch hier besondere Unternehmen, die sich ganz klar vom Rest der Branche abheben.

Zu nennen sind dabei Aurelius, die Deutsche Beteiligungs AG und natürlich Berkshire Hathaway. Alle haben sie im abgelaufenen Geschäftsjahr beeindruckende Zahlen präsentiert.

Selbst die China-Krise gegen Anfang des Geschäftsjahres, der drohende BrExit und die Wahl von Donald Trump konnten den Konzernen nichts anhaben.

Am meisten hat uns die Entwicklung von Aurelius beeindruckt.

Aurelius wurde angezählt

Aurelius hat seinen Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um 61,2% auf rund 2,6 Mrd. € gesteigert.

Allerdings ist das deutsche Konglomerat durch die Shortattacke von Gotham City Research merklich in Bedrängnis geraten.

Das Geschäftsmodell von Konglomeraten im Allgemeinen, und von Aurelius im Besonderen, ist sehr missbrauchsanfällig.

Aurelius ist ein Unternehmen, das von seinen Firmenbewertungen und den anschließenden Transaktionen lebt.

Durch die vielen verschiedenen Konzernkäufe und -verkäufe sowie die damit verbundenen Bewertungsmaßstäbe kann es theoretisch zu vielen Missbräuchen kommen.

Diese Ungewissheit hat Gotham City schamlos ausgenutzt, um selbst Kapital zu schlagen. Im Nachhinein stellte sich aber heraus, dass die Vorwürfe völlig haltlos waren.

Das beste Beispiel dafür ist der Verkauf der SECOP-Beteiligung:

Gotham City hatte diese Beteiligung von Aurelius als wertlos eingestuft.

Kurz darauf hat Aurelius die SECOP-Tochter für 185 Mio. € verkauft und damit ein neues Rekordergebnis erzielt

Zudem erhöhte Aurelius die Dividende und zahlte Ende Juni 4 € pro Aktie. Damit ist der Konzern vollends rehabilitiert.

MBB: Die kleine Schwester von Aurelius

Aus einem ähnlichen Holz wie Aurelius ist MBB SE geschnitzt; ähnlich wie Aurelius hat auch MBB seinen Fokus auf mittelständische Unternehmen gelegt.

Dabei ist der Konzern im Wesentlichen an 6 Firmen beteiligt, die – jede für sich genommen – ein echter Gewinn sind.

So wie wir Aurelius oft als kleine Schwester von Berkshire Hathaway bezeichnen, kann man auch MBB als kleine Schwester von Aurelius bezeichnen.

Der operative Schwerpunkt von MBB liegt auf der Elektromobilität, dem Vertrieb von Chemie- und Werkstoffen und dem modernen Cloud-Computing.

Dieses abgerundete Beteiligungs-Portfolio bietet enorme Chancen.

MBB ist damit sehr breit aufgestellt und wird in innovativen Marktfeldern ganz vorne mitspielen können.

Zuletzt stieg der Umsatz um knapp 1/3 auf 332 Mio. €. Der Gewinn verbesserte sich dabei um fast 1/5 auf 13 Mio. €.


Passives Einkommen 2018

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Wie Sie mit diesen 3 dividendenstarken ETFs gleich doppelt verdienen” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Hier klicken und erfahren wie Sie gleich doppelt verdienen und Gewinne vor dem Staat schützen...


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volker Gelfarth. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt