Sixt lässt Konkurrenz meilenweit hinter sich

Sixt – shutterstock_232569424 Ekaterina Lin

Der familiengeführte Mobilitätsdienstleister ist und bleibt ein Vorzeige-Unternehmen des deutschen Mittelstands. Auch nach den jüngsten Zahlen. (Foto: Ekaterina Lin / Shutterstock.com)

Wenn Sie den Schlussgong schon länger lesen, kennen Sie meine Einschätzung: Der familiengeführte Mobilitätsdienstleister Sixt ist ein Vorzeigeunternehmen aus dem deutschen Mittelstand. Seit Jahren geht es bei Sixt darum, profitabel zu wachsen und die Kunden nicht über den Preis anzulocken, sondern über die Qualität. Das zahlt sich aus. Die heute vorgelegten Zahlen von Sixt zeigen, dass die Strategie weiterhin aufgeht.

Das Wichtigste zuerst: Die größeren Investitionen der jüngeren Vergangenheit zahlen sich bereits aus und das Unternehmen wuchs zuletzt in einem schwieriger gewordenen Marktumfeld deutlich zweistellig und hängt die Konkurrenz damit meilenweit ab.

Die Sixt-Aktie (gilt vor allem für die Vorzüge) hat aber dennoch Luft nach oben. Mehr dazu lesen Sie gleich, nachdem wir und mit den aktuellen Zahlen beschäftigt und darüber hinaus einen Blick auf die weiteren Perspektiven geworfen haben.

Zweistelliges Wachstum

Sixt steuert auf ein weiteres Rekordjahr zu! Der operative Konzernumsatz des internationalen Mobilitätsdienstleisters stieg von Januar bis September 2019 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum deutlich um 14% auf 2,2 Mrd. Euro.

Ein Wachstumstreiber ist nach Unternehmensangaben die Digitalisierungsstrategie Sixt One, die nicht nur die neue Sixt App umfasst, sondern zugleich auch die Digitalisierung sämtlicher Vertriebskanäle und operativen Geschäftsprozesse zum Ziel hat.

Über 1 Mio. Mal wurde die App seit dem Start der neuen Mobilitätsplattform One im Februar dieses Jahres bereits heruntergeladen, ebenso verzeichnete Sixt bei den Nutzungszahlen dreistellige prozentuale Zuwachsraten. Ein weiterer Wachstumsmotor ist die Auslandsexpansion. Alleine in den USA verzeichnet das Unternehmen ein Umsatzplus von mehr als 30% (!) auf Euro-Basis.

Sixt – shutterstock_232569424 Ekaterina Lin

Mobilität neu gedachtWir alle müssen neue Wege gehen. Sixt macht das schon seit Jahren. Die Aktie ist kein schlechter Fang. › mehr lesen

Sixt-Chef Erich Sixt kommentiert die jüngsten Entwicklungen wie folgt: Im Jahr 2019 laufen die Sixt-Geschäfte weiterhin über unseren Erwartungen. Wir wachsen um ein Vielfaches stärker als unsere Wettbewerber. Das bestärkt uns, in unserem Kurs, im Markt als Innovationstreiber zu agieren und unsere Vision einer grenzenlosen Mobilität für unsere Kunden konsequent umzusetzen.

Und weiter: Der starke Anstieg der Nutzer- und Buchungszahlen über unsere App zeigt, dass wir mit unserem integrierten Angebot genau den Nerv des Marktes getroffen haben. Die digitale Transformation sowie die weitere Expansion in den USA und in Europa werden zwar weiterhin hohe Investitionen erfordern. Doch wenn diese sich wie zuletzt bereits gesehen weiter auszahlen, wird Sixt mittelfristig in eine neue Dimensionen vorstoßen.

Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt

Aufgrund des überaus erfreulichen Geschäftsverlaufs in den ersten 9 Monaten des laufenden Jahres bestätigt das Sixt-Management den Ausblick für das Gesamtjahr. Das bedeutet: Es wird weiterhin mit einem deutlich steigenden operativen Umsatz sowie mit einem stabilen Vorsteuergewinn (ohne die Berücksichtigung des Verkaufs der DriveNow-Beteiligung aus dem Vorjahr) gerechnet.

Trotz der guten Zahlen und der noch besseren Perspektiven notieren sowohl die im SDax notierte Sixt-Stammaktie als auch die von mir empfohlene Sixt-Vorzugsaktie deutlich unter ihren Hochs aus dem Vorjahr. Aus meiner Sicht ist damit Aufwärtspotenzial vorhanden.

Den Lesern meines Börsendienstes Depot-Optimierer brachte die Sixt-Vorzugsaktie bis hierhin übrigens schon einen Gewinn von rund 480%.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rolf Morrien. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz