So beeindrucken Sie die Damenwelt

Calida ist wohl eher der Damenwelt ein Begriff für Luxusdessous, mit dem das Unternehmen prächtig verdient. Doch mittlerweile bietet Calida auch für die Herren der Schöpfung exquisite Bademoden an.

Wenn Sie die Damen am Strand beeindrucken wollen, könnte ein Besuch in einem der vielen Geschäfte lohnenswert sein. Mit den Aktien von Calida ist auch der etwas höhere Preis kein Problem mehr. Verdienen Sie doch einfach mit.

Führendes Wäscheunternehmen

Die CALIDA Holding AG ist das führende Schweizer Wäscheunternehmen und hat in der Schweiz einen Bekanntheitsgrad von über 99%. Die Gruppe zählt zu den international führenden Anbietern von luxuriöser Lingerie und hochwertiger Tag- und Nachtwäsche.

Die Beliebtheit der Produkte basiert auf dem ausgezeichneten Tragekomfort, qualitativ hervorragenden Materialien und hochwertiger Verarbeitung – und dies zu absolut konkurrenzfähigen Preisen.

Fünf Sparten sorgen für reichlich Umsatz

Die vergrößerte CALIDA-Gruppe wird neu in fünf Sparten gegliedert: Die CALIDA mit Sitz in Sursee, Aubade mit Sitz in Paris, die MILLET MOUNTAIN Gruppe mit den Marken MILLET, EIDER und LAFUMA Outdoor und Sitz in Annecy, die OXBOW Division mit Sitz in Bordeaux sowie die FURNITURE Division mit Sitz in Anneyron.

Seit 2008 bietet das Unternehmen zusätzlich eine kleine Badekollektion an. AUBADE, gegliedert in die Bereiche Damendessous sowie Luxusdessous & Ocean, hat sich als Luxusmarke für Dessous weltweit einen Namen gemacht.

In rund 70 Ländern werden beide Marken über den gehobenen Fachhandel, führende Warenhäuser sowie eigene CALIDA- bzw. AUBADE-Stores vertrieben.

Calida wächst dank Übernahme

Calida hat im Geschäftsjahr 2014 dank der Großübernahme von Lafuma den Umsatz und Gewinn verdoppelt. Bereits im ersten Jahr nach der Übernahme leisteten alle Divisionen der französischen Sportbekleidungsgruppe einen positiven Gewinnbeitrag.

Der Nettoumsatz verdoppelte sich auf 412 Mio. SFr. Noch deutlicher stieg der Nettogewinn: Mit 24 Mio. SFr lag dieser um 123% über dem Vorjahreswert, der allerdings durch Sonderkosten im Zusammenhang mit der Akquisition belastet war. Auf operativer Basis resultierte beim EBIT ein Plus von 29% auf 27 Mio. SFr, bei einer um 3,6 Prozentpunkte tieferen Marge von 6,6%.

Markenübergreifende Maßnahmen

Wichtig sind auch die markenübergreifenden Maßnahmen, die initiiert wurden, um Synergiepotentiale auf Gruppenebene zu erschließen und um die Effizienz innerhalb der Gruppe zu steigern. So werden vermehrt internationale Märkte für die Marken mit einer gemeinsamen Infrastruktur und Führung bearbeitet.

Agenturen und Tochtergesellschaften, die für beide Marken tätig sind, befinden sich in den USA, in Italien, in Norwegen und neuerdings auch in Schweden. Die für Nordeuropa zuständige AUBADE-Vertriebsgesellschaft hat ihren Sitz in die Schweiz verlegt.

Von hier aus werden die Märkte Schweiz, Deutschland, Österreich und Skandinavien unter Nutzung der administrativen Infrastruktur von CALIDA bedient.

Zuversichtlicher Jahresausblick

Die positiven Ergebnisse und die Orderbücher lassen für die stark vergrößerte CALIDA-Gruppe einen zuversichtlichen Ausblick auf das Gesamtjahr 2015 zu. Ein kleiner Wermutstropfen ist die Entwicklung der Wechselkurse.

Laufen die Geschäfte aber wie geplant, dürfte die Dividende für das Geschäftsjahr 2015 mindestens wieder 0,80 SFr betragen.

20. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt