3M: So haben Sie dieses Unternehmen noch nie gesehen

Was passiert, wenn langweilige Konzerne plötzlich mit neuer Technologie auftrumpfen? – Bei 3M entwickelt sich das Ganze derzeit wie folgt: (Foto: William Potter / Shutterstock.com)

Es gibt Marken, die stehen für Qualität – doch für welche Produkte genau, wissen wir oftmals nicht. So erging mir das kürzlich bei 3M.

Vor vielen Jahren stellte der Konzern einmal hochwertige Disketten her. Doch die Datenträger der 1980er- und 1990er-Jahre nutzt heute niemand mehr.

Dafür prangt das Logo von 3M heute auf allem, das klebt. Insbesondere im Baumarkt findet sich die Marke allenthalben.

Wollen wir doch einmal sehen, was das Unternehmen sonst noch so zu bieten hat!

3M ist weit mehr als nur Kleber

3M Company (früher: Minnesota Mining & Manufacturing) ist ein diversifizierter Hersteller von Industrie-, Telekommunikations-, Konsum- und Gesundheits-Produkten.

Weltweit werden etwa 60.000 Produkte aus diesen Bereichen produziert und vermarktet:

  • Autozubehör,
  • Chemikalien,
  • Elektronik,
  • Telekommunikation,
  • Büro-Artikel,
  • Medizin,
  • Pharmazeutika,
  • Körperpflege
  • und Sicherheit.

Bekannte Marken des Konzerns sind Post-it, Scotch, Scotch-Brite und 3M.

Bei 3m lief es auch zuletzt rund

3M hat für die ersten 9 Monate solide Zahlen präsentiert. Der Umsatz stieg um 3,9% auf 23,7 Mrd. $. Der Gewinn verbesserte sich dabei um 12,7% auf 7,08 $ pro Aktie.

3M hat es geschafft, unprofitable Geschäftsbereiche mit besser laufenden Geschäften auszugleichen.

Auf dieser soliden Basis hat das Konglomerat viel Spielraum, um an neuen Innovationen zu arbeiten.

3M: Vorbild in Bezug auf Innovation3M hat aufgrund seiner Innovationskraft Vorbildfunktion erlangt und ist wahrscheinlich das weltweit innovativste Unternehmen. › mehr lesen

Technologie sorgt für Fantasie

Die nächste große Wachstums-Chance wittert der Konzern im Bereich des intelligenten Fahrens.

Schon heute haben viele Neuwagen eingebaute Fahrbahn-Assistenten oder GPS-gestützte Erkennungs-Software. 3M möchte diese Technologien direkt auf die Straße bringen.

Mit intelligenten Materialen sollen Fahrbahn-Markierungen auf Wetter-Veränderungen reagieren und sogar mit den Verkehrs-Behörden kommunizieren können.

Was zunächst nach viel Zukunftsmusik klingt, ist in den USA bereits als Pilotprojekt getestet worden. Und die Erfolge sind wirklich beeindruckend. Jetzt sollen weitere Testphasen folgen.

Gemeinsam mit Ford und General Motors soll die Technik weiter vorangetrieben werden. Das Thema autonomes Fahren nimmt mehr und mehr Gestalt an.

Künftig sollen die Fahrbahn-Markierungen mit den Autos kommunizieren können, um so beispielswiese automatisch abzubremsen, wenn eine Baustelle oder Brücke passiert wird.

3M peilt Europa-Wachstum an – Aktie mit Chancen

Auf der internationalen Automobil-Messe IAA wurden die neuen Konzepte mit großem Applaus angenommen.

Neben den vielversprechenden Innovationen möchte 3M künftig auch stärker in Europa wachsen.

Die Chancen dazu stehen nach unserer Sicht nicht schlecht; die neuen Produkte sind gut und auch die Zahlen stimmen.

Zwar strukturiert sich 3M teils neu, doch sehen wir darin nur geringe Risiken. Auch dank der Dividendenrendite von 2% sind wir für die Aktie positiv gestimmt.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.