So investieren Sie in Mode

Kleider machen Leute. Bestimmte Marken helfen dabei. Polo Ralph Lauren kommt bei Kunden seit Jahren gut an. Ob sich auch ein Investment in die zugehörige Aktie lohnt oder ob Anleger stattdessen lieber auf sportlichen und zugleich edlen Zwirn setzen sollten, erklären wir.

Polo Ralph Lauren ist eine internationale Luxusmodemarke für Herren, Damen und Kinder. Das Unternehmen ist weltweit führend bei Lifestyle-Produkten im Bereich Bekleidung, Heimtextilien, Accessoires sowie Parfümmarken.

Die Produkte werden über den Großhandel, den Onlinehandel und in eigenen Geschäften weltweit, vor allem in den USA und Europa, vertrieben.

Wachstum schwächte sich zuletzt ab

Nach dem Rekordjahr 2013 schwächte sich das Wachstum zuletzt etwas ab. Im 1. Quartal steigerte Polo Ralph Lauren den Umsatz nur noch um 3,3%. Wachstumstreiber war die Einzelhandels-Sparte mit einem Plus von 9,2% auf 960 Mio $.

Verantwortlich dafür wiederum waren zweistellige Zuwächse im internationalen und im Online-Geschäft. Zudem profitierte die Sparte von der Eröffnung neuer Filialen. Auf vergleichbarer Fläche wuchs die Sparte um 3%.

Unterstützung kam auch von der Lizenz-Sparte, die um 2,6% auf 40 Mio $ zulegte. Die Erlöse im Großhandel schrumpften dagegen um 3,7% auf 708 Mio $. Ursächlich waren unter anderem Auslieferungsverschiebungen auf das 2. Quartal.

Mittelprächtige Aussichten

Trotz der guten Umsatzentwicklung ging es mit den Erträgen nach unten. Das operative Ergebnis verringerte sich um 11,6% auf 244 Mio $. Hier spiegeln sich vor allem die hohen Investitionen in die Erweiterung des Filialnetzes und andere Wachstumsinitiativen wider, die sich mittel- bis langfristig auszahlen werden.

So bietet der Konzern künftig Mode der Marke Polo auch für Frauen an. Begleitet wird die Einführung von der Eröffnung neuer Flagship-Stores in New York und China. Wegen einer niedrigeren Steuerquote ging der Nettogewinn aber nur um 10,5% zurück. Pro Aktie waren es minus 7,2%.

Denn Polo Ralph Lauren hatte im 1. Quartal 1,2 Mio eigene Aktien für 180 Mio $ zurückgekauft. Für weitere Aktienrückkäufe stehen noch 400 Mio $ zur Verfügung.

Im Gesamtjahr erwartet Polo Ralph Lauren zwar ein Umsatzwachstum von 6 bis 8%, wegen der Wachstumsinvestitionen aber auch einen Rückgang der operativen Marge von 15,2% auf 14 bis 14,5%.

Bei Polo Ralph Lauren sind die Aussichten mittelprächtig. Positiv wirken die Investitionen, die starke Bilanz und das Rückkaufprogramm für Aktien. Negativ ist die starke Abhängigkeit vom Geschäft in den USA und die geringe Dividendenrendite von nur 1 %.

12. November 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt