So kommen Sie günstiger an Aktien! Ein legaler Trick ohne Haken!

Daimler Logo RED_shutterstock_193599326_360b

Sie kaufen Ihre Aktien immer noch mit einem Kauflimit? Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihre Aktie mehrere Prozent billiger einkaufen können! Völlig legal und ohne Haken! Wie das geht, das verrrät Ihnen Michael Sturm! (Foto: 360b / shutterstock.com)

Kauflimit? Da gibt es etwas Besseres!

Wie Sie billiger an Aktien herankommen als der aktuelle Kurs

Das geht doch gar nicht, ich muss doch den Aktienkurs bezahlen!

Im Grunde genommen haben Sie schon Recht, aber es gibt einen Trick, wie Sie billiger an Aktien herankommen und dieses Konstrukt sogar in unsicheren Phasen als eine Art Absicherung nutzen können.

Es geht!

Die Aktie an sich ist ein Wertpapier, welches an einem Handelsplatz, der Börse, gehandelt wird. Wertpapiere werden aber nicht nur allein gehandelt, sondern um ein Wertpapier herum werden oftmals allerhand andere Finanzprodukte entwickelt, die ebenfalls handelbar sind. So gibt es beim Großteil der Aktien verbriefte Rechte, die einen Kauf oder Verkauf dieser Aktie zu bestimmten Kursen und innerhalb einer bestimmten Zeitspanne erlauben. Das sind Calls und Puts. Diese werden ebenfalls an der Börse gehandelt, in Deutschland an der EUREX, der deutschen Terminbörse.

Die Annahme

Der geregelte und übersichtliche Handel an der EUREX ermöglicht uns, mit diesem Instrument zu arbeiten. Gehen wir einmal davon aus, Sie interessieren sich für die Daimler-Aktie, aktueller Kurs 50,52 Euro (18.12.2019 14:13 Uhr). Sie möchten 100 Aktien kaufen, aber nicht direkt, sondern zu einem tieferen Kurs. Beispielsweise für 48 Euro.

Jetzt würde Ihre Bank Ihnen sagen: „Legen Sie ein Kauflimit für 48 Euro in den Markt“.

Soweit, so gut!

Jetzt betrachten wir einmal Folgendes: Ein Put stellt ein verbrieftes Recht dar, welches dem Käufer der Put-Option einräumt, die zugrundeliegende Aktie für einen fest geschriebenen Preis (den Basispreis der Put-Option), innerhalb einer bestimmten Zeitspanne (der Laufzeit der Option), zu verkaufen. Damit wäre uns jetzt nicht gedient, denn wir wollen die Aktie ja kaufen, nicht verkaufen.

Nehmen wir eine Call-Option, hilft uns das auch nicht, wir würden zwar kaufen, bezahlen dafür aber eine Prämie und kaufen demnach teurer ein.

So machen Sie es

Jetzt drehen wir die Sache einmal um: Sie treten als Verkäufer der Put-Option auf. Will heißen, Sie verkaufen eine Put-Option an einen Dritten, der damit von Ihnen das Recht erwirbt, Daimler-Aktien an Sie zu verkaufen!

Damit haben wir es! Denn der Put-Käufer, der Ihnen dieses Recht abkauft, bezahlt dafür einen Preis, die so genannte Prämie. Diese kassieren Sie. Am Ende der Laufzeit wird Ihnen der Put-Inhaber dann die Aktien zu dem Basispreis verkaufen, wenn der Aktienkurs unterhalb dieses Preises liegt. Die anfangs von Ihnen vereinnahmte Prämie bleibt davon unberührt. Die ist Ihnen, egal was passiert.

Praktisches Beispiel:

Bleiben wir bei den in der Annahme getroffenen Wünschen. Sie möchten 100 Daimler-Aktien für 46 Euro erwerben, der Aktienkurs liegt bei 50,52 Euro.

Schauen wir uns zunächst den Kurs der Put-Option auf Daimler mit der Basis 45 und der Laufzeit 19.09.2020 an.

Put-Preise Daimler LZ 18.09.20 (Kurs vom 18.12.19 14:20 Uhr)

Sie sehen einen Kurs von 3,58 Euro im Mittel.

Da wir 100 Aktien für 48,00 Euro kaufen wollen, müssen wir nun 100 Put-Optionen mit einem Basispreis von 48 verkaufen. Das entspricht genau 1 Kontrakt (Kontraktgröße an der Eurex ist 100). Das machen wir und nehmen 358,- Euro ein, weil wir den Kontrakt Put-Optionen ja verkaufen!

(In der Realität verkaufen Sie 1 Kontrakt dieser Put-Option. Kontrakt ist die kleinste Handelseinheit und umfasst an der EUREX 100 Optionen, passt also)

Was passiert jetzt am 18.09.20?

  1. Daimler notiert im Kurs unterhalb von 48,00 Euro
  2. Daimler bleibt bei 50,52 Euro oder steigt

Resultat Szenario 1.

Wenn der Daimler-Kurs am 18.09.20 unterhalb von 48,00 Euro notiert, dann wird der Put-Inhaber Ihnen gegenüber sein Recht ausüben und Ihnen 100 Daimler-Aktien für 48,00 Euro verkaufen. Das wollten Sie ja ursprünglich auch!

Aber für Sie lief es besser als mit einem Limit, welches Ihnen die Bank empfohlen hatte!

Fazit: Sie haben Ihre 100 Daimler-Aktien für 48,00 – 3,58 = 44,42 Euro gekauft!

Macht eine Ersparnis von +7,46%!!!

Sie haben also Daimler-Aktien für 7,46% tiefer eingekauft.

Resultat Szenario 2.

Der Put-Inhaber wird sein Recht nicht ausüben, denn würde er Ihnen die Aktien für 48,00 Euro verkaufen, dann könnten Sie diese direkt für 50,52 Euro oder höher am Aktienmarkt verkaufen. Er wird das Recht verfallen lassen.

Fazit: Nichts passiert! Sie haben aber die Prämie von 358,- Euro kassiert und damit verdient. Da Sie für den Put-Verkauf lediglich eine Margin von zurzeit 660,- Euro hinterlegen müssen, haben Sie bezogen auf das Investment +54,24% Gewinn gemacht. Bezogen auf die komplett für den Kauf von 100 Daimler-Aktien benötigte Summe haben Sie +7,46% Gewinn gemacht. In nur 9 Monaten. Macht eine Jahresrendite von +9,95%, auch nicht schlecht. Nachteil: Allerdings haben Sie auch keine Daimler-Aktien.

Resumeè:

Sie können mit dieser Strategie tatsächlich Aktien billiger einkaufen, wenn Ihr Investmentwunsch einigen Rahmenbedingungen entspricht. Auf diese Weise wird nur ein Bruchteil an Kapital benötigt, bis Sie die Aktien zu dem tieferen Kurs erhalten.

Tipp für unsichere Phasen:

Verkaufen Sie Puts mit sehr tiefen Basispreisen, entweder der Markt crasht und Sie erhalten die Aktien sehr günstig oder Sie verdienen ein wenig Geld.

Es gibt viele Spielvarianten mit diesem Instrument, Großinvestoren und Banken nutzen dies schon Jahrzehnte. Jetzt ist es auch für den Privatanleger leicht möglich, derartige „Vergünstigungen“ zu erreichen.

Daimler Logo RED_shutterstock_193599326_360b

Wasserstoff: Einsatzgebiete im BlickpunktDie Einsatzgebiete von Wasserstoff bzw. der Brennstoffzellentechnologie sind vielfältig. Wir schauen uns heute und morgen einige Bereiche genauer an.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Sturm
Von: Michael Sturm. Über den Autor

Tauchen Sie ein in die neue Dimension des Handelns an der Börse. Mit seinen Börsendiensten 30-Prozent-Trader und 5-Minuten-Trader arbeiten mehr als 2 Jahrzehnte Erfahrung und geballte Leidenschaft für die Finanzmärkte für Ihr Depot. Seine ebenso ungewöhnlichen wie erfolgreichen Trading-Strategien sind dabei stets geprägt von Michael Sturms Motto: Gewinnen mit Verstand und ruhiger Hand!

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Sturm. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz