So stellen Sie Ihren dauerhaften Börsenerfolg sicher

Stift Tablet – shutterstock_525817939 phongphan

Ein wichtiger Schritt zum Börsenerfolg ist der Umgang mit Verlusten. Begrenzen Sie konsequent die Verluste, kommen die Gewinne von allein. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Obwohl es an den Börsen langfristig bergauf geht, verdient die Mehrheit der Anleger, die sich am Aktienmarkt engagieren, kein Geld. Der Grund dafür sind die menschlichen Emotionen, die gerade dann für falsche Investitionsentscheidungen sorgen, wenn es – wie zuletzt – an den Börsen etwas turbulenter wird.

Das Problem der meisten Anleger: Sie handeln oft “aus dem Bauch heraus” und haben keine wirkliche Strategie. Genau das ist aber die Basis, um den dauerhaften Börsenerfolg sicherzustellen. Ich möchte Ihnen heute einige Tipps geben, um künftig noch erfolgreicher zu sein.

Finden Sie die richtige Strategie für sich

Eines möchte ich an dieser Stelle gleich vorausschicken: Es gibt nicht den einen “Königsweg”. Wie so oft, führen auch an der Börse verschiedene Wege zum Erfolg. Für Sie als Anleger ist es wichtig, eine Strategie zu finden, die zu Ihnen passt und die Sie auch konsequent umsetzen können. Schließlich kann auch die beste Strategie nur dann funktionieren, wenn man sie auch umsetzt.

Schnelles Day-Trading ist eben nicht für jeden Anleger der richtige Ansatz. Zum einen erfordert es großen Zeitaufwand, zum anderen ein hohes Maß an Disziplin. Für die meisten Anleger ist eine mittel- bis langfristige Anlagestrategie sehr viel einfacher umzusetzen.

Ich selbst habe ich in meinem Börsendienst wie auch in meinen eigenen Depots ganz auf Trendfolge-Strategien spezialisiert. Damit sind weit überdurchschnittliche Ergebnisse möglich – bei relativ geringem Zeitaufwand. Für mich ist das eine sehr entspannte Art des Investierens.

Der Umgang mit Verlusten

Disziplin ist allerdings auch hier gefragt. Bricht ein Trend, gilt es die Reißleine zu ziehen. Ob die betreffende Position zu diesem Zeitpunkt im Plus oder im Minus liegt, ist dabei völlig egal.

Damit sind wir auch schon an dem aus meiner Sicht wichtigsten Punkt angelangt, dem Umgang mit Verlusten. Wie ich aus zahllosen Gesprächen mit Lesern und Anlegern weiß, tun sich die Meisten unheimlich schwer damit, Verluste zu realisieren. Doch genau das muss man lernen, wenn man an der Börse erfolgreich sein will.

Senioren Rente Paar – Rawpixel.com – shutterstock_483884287

So stimmen Sie Ihre Anlagestrategie auf Ihr Leben abBestimmte Anlagestrategiensind in bestimmten Lebensabschnitten geeigneter als in anderen. › mehr lesen

Natürlich macht es keinen Spaß, Verluste zu realisieren. Aber es gibt nun einmal keine Strategie, die immer richtig liegt. Betrachten Sie die unvermeidlichen Verluste daher als notwendige Ausgaben, wie es Sie in jedem Business – auch im Börsengeschäft – gibt.

Gewinne laufen, Verluste begrenzen – nicht umgekehrt

Läuft eine Position in die falsche Richtung, hoffen viele Anleger – leider meist vergeblich – darauf, doch noch die Gewinnzone zu erreichen und bleiben investiert. Umgekehrt werden Gewinne meist viel zu schnell realisiert, getreu dem Motto “Besser den Spatz in der Hand…”.

Anstatt Verluste zu begrenzen und die Gewinne laufen zu lassen, machen es viele Anleger genau umgekehrt. Die schlecht laufenden Positionen werden weiter gehalten, die gut laufenden Werte verkauft. Ein dauerhafter Börsenerfolg ist so nicht möglich.

Begrenzen Sie konsequent Ihre Verluste – dann kommen die Gewinne von allein

Aus meiner Sicht ist der Umgang mit Verlusten der zentrale Faktor, um an der Börse dauerhaft erfolgreich zu sein. Ich kann Ihnen nur raten: Begrenzen Sie auf jeden Fall Ihre Verluste. Egal, nach welcher Strategie Sie vorgehen, Verlusttrades werden Ihnen nicht erspart bleiben. Deshalb sollten Sie die unvermeidlichen Verluste unbedingt in einem überschaubaren Rahmen halten.

Eines sollten Sie sich dabei klarmachen: Ein Verlust ist nicht erst dann ein Verlust, wenn Sie ihn realisieren, sondern auch schon, wenn Sie die Position noch in Ihrem Depot haben. Die Frage ist nur, wie Sie wieder mehr aus Ihrem Kapital machen; indem Sie die Position weiter halten oder indem Sie das Kapital woanders investieren.

Grenzen Sie Ihre Verluste konsequent ein, kommen die Gewinne fast von alleine. Dabei ist es gar nicht so entscheidend, nach welcher Strategie Sie investieren.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.