Aegon: Solider Versicherer mit Top-Dividende

Die Kombi aus starkem Wachstum und hohen Dividenden gibt es selbst für erfahrene Analysten nicht oft. Doch nun haben wir einen Wert gefunden: (Foto: everything possible / Shutterstock.com)

Jeder von uns hat eine ganze Reihe von Versicherungen – zumindest statistisch.

In Deutschland scheint das Versichern zu einem wahren Volkssport geworden zu sein:

Von Lebensversicherungen oder auch Hausrat bis hin zu Policen fürs Smartphone oder das Fahrrad – Versicherungs-Verträge gibt es in Deutschland viel mehr als Einwohner.

Doch wie steht es um die Branche an sich?

Der niederländische Konzern Aegon gilt bei uns als solides Unternehmen mit einer Top-Dividendenrendite in Höhe von 5,6%.

Doch um als Aktionär einzusteigen, muss auch der kurz- bis mittelfristige Ausblick stimmen. Lesen Sie hier unsere Einschätzung!

Aegon im Portrait

Aegon wurde 1983 gegründet und ist ein international führendes Lebensversicherungs-Unternehmen.

Die Kernbereiche sind das Lebens- und Pensions-Geschäft sowie Vermögensaufbau- und Investment-Produkte.

Daneben ist die Gruppe auch in den Bereichen Kranken- und Sachversicherungen sowie im Bank-Geschäft tätig.

Der Konzern hat über 40 Mio. Kunden in mehr als 20 Ländern der Welt. Hauptmärkte sind die USA, die Niederlande und Großbritannien.

Bei Aegon läuft es rund

Aegon hat große Fortschritte bei der Verbesserung der Rentabilität und Stärkung der Kapital-Position erzielt: Im 2. Quartal legte der operative Gewinn um 23% zu.

Zu dem Wachstum trugen die verbesserte Schadenquote und höhere kapitalmarktgebundene Gebühren-Einnahmen ebenso wie Kosten-Senkungen maßgeblich bei.

Zudem profitierte der Versicherer von außerordentlichen Erträgen. So verdiente man mit 539 Mio. € fast so viel wie im gesamten Vorjahr.

Der Gewinn vor Sonderfaktoren lag mit 390 Mio. € um 25% über dem Vorjahreswert.

Damit wurde der bereinigte Gewinn bereits 4 Quartale infolge gesteigert und der Wachstums-Trend gegenüber dem 1. Quartal beschleunigt.

Die Kapital-Position wurde durch Des-Investitionen und eine Kapital-Erhöhung bei der niederländischen Tochtergesellschaft gestärkt.

Beschleunigtes Wachstum macht die Aktie interessant

Die deutlichen Verbesserungen der Rentabilität und Solvabilität spiegeln sich in einer anhaltenden Erholung des Aktienkurses wider.

Mit dem auf 350 Mio. € taxierten Kostensenkungs-Programm sowie dem bis 2018 geplanten Kapital-Rückfluss an die Anteilseigner in Höhe von 2,1 Mrd. € lockt Aegon mit der Aussicht auf weitere Gewinn-Steigerungen und Bonbons für die Aktionäre.

Dank der guten Ertrags-Aussichten, gepaart mit einer moderaten Aktienbewertung und einer attraktiven Dividendenrendite hat Aegon unseren positiven Ausblick bestätigt.

Und so bietet der Versicherer weiterhin ein gutes Rendite-Potenzial mit Blick auf 2018 – 2020.

Angesichts der jüngsten Wachstums-Beschleunigung im 2. Quartal hat sich das Kurs-Potenzial auf Sicht von 6 – 12 Monaten verbessert. Die Aktie ist sehr interessant!

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt