Spekulative Aktie: Emailspezialist Sendgrid

Stark wachsender Emailversand-Dienstleister – Namhafte Kunden wie z.B. Uber, Yelp, eBay, Spotify und Airbnb. (Foto: SergeyP / Shutterstock.com)

Heute möchte ich Ihnen die Aktie eines etwas weniger bekannten Unternehmens vorstellen. Sendgrid (WKN: A2H6RN; ISIN: US8168831027) ist ein US-amerikanischer Email-Service-Provider, der über Cloudsoftware den kompletten Emailverkehr von Großkunden abwickelt. Sendgrid ist erst seit Ende 2017 börsennotiert und die Aktie verzeichnete seitdem bereits eine Kursverdopplung. Der Börsenwert des Unternehmens liegt mittlerweile bei etwa 1,4 Mrd. USD und es gibt ein tägliches Handelsvolumen von durchschnittlich über 25 Mio. USD.

Hohe Zuverlässigkeit für Firmenkunden

Email ist trotz Facebook, Whatsapp und Twitter nach wie vor mit Abstand das führende Kommunikationsmittel im Internet. Sendgrid bietet den Unternehmen mit seinen Dienstleistungen rund um den Emailversand eine hohe Zuverlässigkeit, analytische Auswertungsmöglichkeiten, sowie einen umfassenden Kundenservice. Vor allem die Zuverlässigkeit ist bei den Firmenkunden ein großes Thema, denn im Schnitt kommen nur 80 % der gesendeten Emails tatsächlich beim Empfänger an. Der Grund dafür sind z.B. Spamfilter oder volle Emailpostfächer.

Dass das für viele Unternehmen, die per Email mit ihren Kunden korrespondieren, ein großes Thema ist, können Sie sich sicher vorstellen. Sendgrid bringt es auf einen herausragenden Wert von 94 % Zustellungsquote. Das liegt neben der technologischen Kompetenz in erster Linie daran, dass Sendgrid als Versender eine sehr gute Reputation genießt und der abgewickelte Emailverkehr daher nur äußerst selten unter Spam-Verdacht fällt. Entsprechend gefragt sind die Dienste des Unternehmens.

Uber, Yelp, eBay, Spotify und Airbnb unter den Kunden

Die mehr als 74.000 Firmen umfassende Kundenliste des Technologieunternehmens beinhaltet auch namhafte, bekannte Unternehmen wie Uber, Yelp, eBay, Spotify, Costco, Airbnb und Hertz Global. Daneben besteht eine Technologieallianz mit Amazon. Neben der Kundenzahl, die im vergangenen Jahr um +39 % zulegte, wurden 2017 bereits 457 Mrd. Emails abgewickelt, rund +35 % mehr als im Vorjahr. Pro Tag versendet das Unternehmen damit mehr als 1,5 Mrd. Emails.

eBay Aktie: Carl Icahn übt scharfe Kritik an eBayTop-Investor Icahn erhebt Vorwürfe gegen eBay-Aufsichtsrat › mehr lesen

Starkes Wachstum und Sprung in die Gewinnzone

Fürs 2. Quartal 2018 meldete Sendgrid eine Umsatzsteigerung von +32 % im Vergleich zum Vorjahr auf 35,7 Mio. USD und einen um +400 % gesteigerten Gewinn von 5 Cent je Aktie. Damit übertraf das Unternehmen deutlich die Erwartungen der Analysten, die 34,4 Mio. USD und 1 Cent Gewinn erwartet hatten. Fürs laufende Quartal wird eine Gewinnsteigerung von +50 % erwartet.

In den letzten drei Jahren erzielte das Unternehmen ein durchschnittliches Umsatzwachstum von +39 %. Im Jahr 2018 plant Sendgrid den Umsatz von 112 Mio. USD im Vorjahr um bis zu +29 % auf mindestens 142,5 Mio. USD bis 144 Mio. USD zu steigern. Nachdem im vergangenen Jahr noch ein kleiner Verlust anfiel soll es einen Nettogewinn in Höhe von 7 Mio. USD bis 9 Mio. USD geben.

Spekulative Aktie im Anlegerfokus

Sendgrid bietet Firmenkunden ein zuverlässiges und innovatives Versandsystem für Emails, das über die Cloud online überall verfügbar ist. Die Dienste des Unternehmens sind bei den Kunden sehr gefragt, denn einen ähnlich zuverlässigen Emailversand können nur sehr wenige Anbieter gewährleisten. Nach dem Überschreiten der Gewinnschwelle gerät die Sendgrid-Aktie, die in der Nähe der Höchststände notiert, nun verstärkt in den Anlegerfokus. Bitte beachten Sie, dass kleinere Wachstumswerte wie Sendgrid zu etwas höheren Kursschwankungen neigen und daher eher für etwas spekulativere Anleger geeignet sind.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Maximilian Ritter. Über den Autor

Schon seit seiner Jugend interessiert sich Maximilian Ritter für das Börsengeschehen. In seinem Dienst "Aktien-Timing-System" setzt er auf eine verfeinerte CANSLIM-Methode, mit der sich eine 30%ige Rendite im Jahr erwirtschaften lässt.