Sport-Prominente reißen Investoren in gigantische Verluste

Die Promi-Falle Wie bei der Deutschen Telekom: bekannte Gesichter helfen nicht. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Entsetzen bei Investoren von geschlossenen Fonds: 50.000 Investoren laut Berichten von einer gigantischen Pleite-Welle der „Frankonia“ betroffen. Viele der Investoren haben Anzeigen und Werbemaßnahmen der früheren Olympia-Sieger Elmar Borrmann und Thomas Gerull aus dem Fechtsport geglaubt. Die Sport-Prominenten jedoch haben die Investoren in Verluste gerissen – erneut eine Promi-Falle. Vor der warne ich Sie für Ihre Vorsorge auch bei anderen Investments.

Geschlossener Fonds: nicht „Garant für den zukünftigen Erfolg im Anlagemarkt“

Bei diesem und diesen Fonds geht es um „Frankonia“-geschlossene Fonds. Immobilienfonds, die gigantische Verluste gebracht haben. Die prominenten Olympiagewinner Elmar Borrmann sowie Thomas Gerull haben geworben – „Neue Maßstäbe“ wurden versrpochen, der Fonds demnach „eine wachstumsstarke und erstklassige Anlageform“. Gehen Sie davon aus: Prominente verstehen von der Geldanlage in der Regel nichts.

Schon dieser eine Satz wird Ihrer Vorsorge dienen. Auch die Telekom-Werbung lebte von der Prominenz – mit bekanntem Ausgang. Oliver Kahn als ehemaliger Nationaltorwart – sogar mit Aktien-Hintergrundwissen – warb für eine Fondsgesellschaft, die mit vielen Fonds ebenso allenfalls mittelmäßig gewesen ist.

Prominente erhalten Geld

Der vorliegende Fall der Olympia-Fechter ist im Gegensatz zu den genannten reinen Werbebeispielen allerdings noch nicht beendet. Derzeit laufen Gerichtsverfahren, in denen es um die fehlende Aufklärung geht. Die Verluste sind beträchtlich: mehr als 150 Millionen Euro sollen es bei Fonds wie „Capital Sachwert Alliance (CSA)“ oder „Deltoton“ inzwischen sein. Von der gesicherten Altersvorsorge, die geschlossene Fonds scheinbar versprechen, sind diese Zahlen weit entfernt.

Wer an sein Geld möchte, musste in diesem Fall – als Voraussetzung für einen Vergleich mit der Fondsgesellschaft – sogar eine „Verschwiegenheitserklärung“ unterzeichnen. Daher sind Auskünfte derzeit schwierig zu bekommen. Es bleibt jedoch bei meiner Warnung. In diesem Fall ist es eine doppelte Warnung.

Darum sind Investmentfonds mit Value-Strategie so beliebtKonservativ-orientierte Anleger bevorzugen Value-Fonds, weil diese in turbulenten Börsenzeiten gute Renditen bei begrenztem Risiko bieten. › mehr lesen

Zum Einen sind die Prominenten in aller Regel ausschließlich Aushängeschilder, Investoren sind sinngemäß nach den Worten eines Schauspielers „für ihre eigene Dummheit selbst verantwortlich“. Die Werbegelder müssen Sie mit Ihren Investments nicht noch unterstützen.

Geschlossene Fonds: allesamt vermeiden

Zum anderen sind geschlossene Fonds entgegen der Werbepropaganda der Gesellschaften in keinem Fall empfehlenswert. Selbst wenn enige Experimente gut gehen, es reicht nicht, um das Risiko auch nur annähernd auf Vorsorgeniveau zu bringen.

Ob Schifffonds, Energiefonds, Immobilienfonds – „geschlossen“ bedeutet, dass Sie unternehmerisch beteiligt sind und im Zweifel sogar noch Kapital nachschießen müssen. Der Wert der unternehmerischen Beteiligung jedoch ist gering – weil Ihr Einfluss fast 0 ist.

Ich empfehle Ihnen: lassen Sie sich bei Ihrer Vorsorge – wie in diesem spektakulären Fall, der noch durch die Presse gehen wird – nicht von Prominenten leiten. Und: meiden Sie geschlossene Immobilienfonds.

Alternativen hält hier Dr. Erhard Liemen im kostenfreien 30-Tage-Gratis-Test  des Deutschen Wirtschaftsbriefs für Sie bereit. Sehen Sie sich alle Unterlagen in Ruhe an – und entscheiden Sie sich für Transparenz und Sicherheit. Den Prozess werde ich weiterhin für Sie verfolgen.


Passives Einkommen 2018

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Wie Sie mit diesen 3 dividendenstarken ETFs gleich doppelt verdienen” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Hier klicken und erfahren wie Sie gleich doppelt verdienen und Gewinne vor dem Staat schützen...


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Janne Joerg Kipp. Über den Autor

Janne Joerg Kipp ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt