Starke Marken – starke Aktien

In der vergangenen Woche hatte ich Ihnen geschrieben, dass Apple laut dem aktuellen Ranking des US-Beratungsunternehmens Interbrand die wertvollste Marke der Welt ist.

Ich habe mir den Spaß gemacht, die Aktienkursentwicklung der zehn wertvollsten Marken unter die Lupe zu nehmen und damit folgende Frage zu beantworten: Entwickeln sich Aktien von Unternehmen mit starken Marken wirklich besser als der Marktdurchschnitt?

Das sind die zehn wertvollsten Marken

Zunächst möchte ich Ihnen kurz die zehn Marken vorstellen, die laut den Berechnungen von Interbrand die wertvollsten sind. Hier die Rangliste der Marken mit ihrem jeweiligen Wert in Mrd. Dollar:

Apple 98,3

Google 93,3

Coca-Cola 79,2

IBM 78,8

Microsoft 59,6

General Electric 47,0

McDonald’s 42,0

Samsung 39,6

Intel 37,3

Toyota 35,3

Alle Aktien mit positiver Fünf-Jahres-Performance

Ich habe mir die Kursentwicklung dieser Aktien über einen Zeitraum von fünf Jahren angeschaut. Das Ergebnis ist erfreulich: Alle zehn Aktien können eine positive Kursentwicklung vorweisen.

An der Spitze steht – trotz der heftigen Korrektur in diesem Jahr – die Apple-Aktie. Innerhalb von fünf Jahren verbesserte sich der Aktienkurs um 353%. Dreistellige Kursgewinne brachten auch die Aktien von Samsung (+224%) und Google (+141%).

Der schwächste der zehn Werte ist General Electric.

Die Aktie des US-Mischkonzerns war im Zuge der Finanzkrise massiv abgestürzt, konnte inzwischen aber wieder einen stabilen Aufwärtstrend ausbilden. Auf Sicht von fünf Jahren steht hier ein kleines Plus von 23% zu Buche.

Durchschnittliche Performance von 16,2% pro Jahr

Insgesamt brachten die Aktien der Unternehmen mit den zehn wertvollsten Marken in fünf Jahren durchschnittliche Kursgewinne von 112%. Dies entspricht einer jährlichen Durchschnittsrendite von 16,2%.

Dabei sind die Dividenden, die an die Aktionäre ausgezahlt wurden, noch nicht einmal eingerechnet. Und auch die können sich durchaus sehen lassen: Die zehn Titel kommen aktuell auf eine Dividendenrendite von durchschnittlich 2,3%.

Zum Vergleich: Der DAX hat sich auf Sicht von fünf Jahren – inklusive der Dividenden – um 72% verbessert, was einer durchschnittlichen Jahresrendite von 11,5% entspricht.

Starke Marken bieten Wettbewerbsvorteile

Diese Ergebnisse bestätigen die These, dass sich Aktien von Unternehmen mit starken Marken auf lange Sicht besser entwickeln als der breite Markt.

Denn Unternehmen mit bekannten und wertvollen Marken haben einen Wettbewerbsvorteil: Sie können leichter Preiserhöhungen durchsetzen, weil die Konsumenten in der Regel bereit sind, für Markenartikel auch mehr zu bezahlen.

Facebook: Markenwert steigt um 43%

Vor diesem Hintergrund ist es auch interessant, einmal zu schauen, welche Marken laut der Interbrand-Studie besonders hohe Wertsteigerungen aufweisen können.

Hier sticht vor allem Facebook ins Auge: Die Marke liegt zwar nur auf dem 52. Platz, ihr Wert verbesserte sich aber um satte 43% auf 7,7 Mrd. Dollar.

Vor diesem Hintergrund sollte man die Facebook-Aktie im Auge behalten. Gut möglich, dass sie den dynamischen Aufwärtstrend, den sie im Sommer eingeschlagen hat, weiter fortsetzen kann.

9. Oktober 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt