Steico: Nachhaltiges Bauen

Knaus Tabbert RED – Björn Wylezich

Der deutsche Mittelständler Steico hilft dabei, den CO2-Ausstoß beim Bauen und beim Wohnen zu reduzieren. (Foto: Björn Wylezich / Adobe Stock)

Vergangene Woche Montag hatte ich Ihnen hier im Schlussgong den Baustoff-Spezialisten Steico vorgestellt, der den Lesern meines Börsendienstes „Der Depot-Optimierer“ bis hierhin bereits einen Gewinn von über 1.000% brachte. In dem Beitrag bin ich vor allem auf die jüngsten Zahlen und die weiteren Perspektiven des Unternehmens eingegangen.

Im Nachgang fragte mich ein Leser, ob ich ihm das Geschäftsmodell von Steico anhand praktischer Anwendungsbeispiele näherbringen könnte, da er sich sehr für das Thema nachhaltiges Bauen interessiere. Daher möchte ich heute noch tiefer bei Steico einsteigen.

CO2-Reduktion beim Bau und beim Wohnen

Bauen und Wohnen sind für einen Großteil der CO2-Produktion verantwortlich. Die Lösung für eine „grünere“ Stadt: Der CO2-Ausstoß muss zunächst beim Bauen und später beim Wohnen reduziert werden. Dabei hilft Steico mit seinen ökologischen Produkten.

Steico entwickelt, produziert und vertreibt ökologische Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Dabei ist das Unternehmen Weltmarktführer im Segment der Holzfaser-Dämmstoffe. Steico ist als Systemanbieter für den ökologischen Hausbau positioniert und bietet als branchenweit einziger Hersteller ein integriertes Holzbausystem an, bei dem sich Dämmstoffe und konstruktive Bauelemente ergänzen.

Hierzu zählen flexible und stabile Holzfaser-Dämmplatten, sogenannte Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS), Dämmplatten mit aussteifender Wirkung sowie Einblasdämmung aus Holzfasern und Zellulose. Stegträger und Furnierschichtholz bilden die konstruktiven Elemente. Daneben stellt Steico Hartfaserplatten her und ist im Holzhandel aktiv.

Die Produkte des Münchener Unternehmens finden beim Neubau und bei der Sanierung von Dach, Wand, Decke, Boden und Fassade erfolgreich Verwendung. Besonders wichtig: Die Steico-Produkte verbessern dauerhaft die Energieeffizienz der Gebäude und schützen zudem verlässlich vor Kälte, Hitze und Lärm.

Erfolgreiche Wachstumsgeschichte

Steico steht seit Jahren für eine erfolgreiche Wachstumsgeschichte. Ein wesentlicher Grund dafür ist das gestiegene ökologische Bewusstsein. Die ökologischen Dämmstoffe und Konstruktionsprodukte von Steico bedienen die durch dieses Bewusstsein gestiegene Nachfrage und den Trend hin zu mehr Naturprodukten. Darüber hinaus profitiert Steico vom wachsenden Holzbauanteil.

Steico hilft sogar an zwei Stellen dabei, den CO2-Ausstoß zu reduzieren: Zunächst beim Bau und später bei beim Wohnen, da die ökologischen Dämmstoffe von Steico dafür sorgen, dass das Wohnen energieeffizienter wird.

Das zeigt sich auch im Zahlenwerk von Steico: Das Unternehmen verzeichnete zwischen 2007 und 2019 ein dynamisches Umsatzwachstum von 9,3% pro Jahr. Im vergangenen Jahr legte der Umsatz trotz der Corona-Pandemie mit einem Plus von 9,9% sogar noch etwas stärker zu.

Abschließend noch meine Einschätzung: Größere Rücksetzer haben sich bei der Steico-Aktie in den vergangenen Jahren immer wieder als gute Einstiegsgelegenheiten erwiesen. So wird es aus meiner Sicht auch in Zukunft sein. Aktuell ist die Aktie für einen Neu-Einstieg etwas zu hoch bewertet.

Immobilie Renovierung – 4th Life Photography ado

So versichern Sie Ihre Bauhelfer richtigUm helfende Freunde und vor allem den Bauherren auf der Baustelle abzusichern, empfiehlt sich eine Bauhelferversicherung. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands und teilt seine Expertise bereits seit rund 20 Jahren als Chefredakteur von „Morriens Depot-Brief“ (für den erfolgreichen Börsenstart), dem „Depot-Optimierer“ (Vermögensaufbau mit Value-Ansatz) und von „Rolf Morriens Power Depot“ (dynamisches Trading-Depot) sowohl mit Börseneinsteigern als auch mit ambitionierten Privatanlegern.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz