Stühlerücken in den deutschen Indizes

Die Deutsche Börse hat die Änderungen in den deutschen Indizes bekannt gegeben. Die Veränderungen greifen ab dem kommenden Montag. (Foto: Deutsche Börse AG)

Vor wenigen Wochen hatte ich Ihnen an dieser Stelle über die Neuordnung in den deutschen Indizes berichtet. Die entscheidenden Punkte der Reform: Die Trennung nach klassischen und Technologie-Unternehmen wird aufgehoben. Künftig sind – wie in den USA – Doppellistings möglich. Beispielsweise kann ein TecDAX-Wert dann auch im MDAX gelistet sein. Aus diesem Grund wird der MDAX von bislang 50 auf 60 Werte erweitert, der SDAX umfasst künftig 70 statt bisher 50 Titel.

Diese Neuordnung greift im September. Bis dahin bleibt alles beim Alten. Was sich in Kürze allerdings ändert, ist die Zusammensetzung. Vergangene Woche hat der Arbeitskreis Indizes der Deutschen Börse über die Veränderungen in den deutschen Auswahlindizes entschieden. Ich gebe Ihnen einen Überblick über die Änderungen, die ab dem kommenden Montag greifen.

Scout24, Delivery Hero und Puma künftig im MDAX

Im DAX stehen keine Veränderungen an. In den anderen Indizes tut sich dagegen einiges. Stada wechselt nach der Übernahme durch die Finanzinvestoren Bain und Cinven vom strenger regulierten Prime Standard in den General Standard. Deshalb ist der Generikahersteller, der bislang im MDAX gelistet ist, künftig in keinem Auswahlindex mehr vertreten.

Neben Stada müssen der Abfüllanlagenhersteller Krones sowie das Büro-Immobilienunternehmen Alstria Office den Midcap-Index verlassen und steigen in den SDAX ab. Der Online-Plattform-Betreiber Scout24 und der Essenslieferant Delivery Hero steigen aus dem SDAX in den MDAX auf. Auch der Sportartikelhersteller Puma kehrt in den Midcap-Index zurück.

Aumann wechselt vom TecDAX in den SDAX

Neben den MDAX-Absteigern Krones und Alstria Office ist künftig auch DWS im Nebenwerte-Index SDAX vertreten. Die Fonds-Tochter der Deutschen Bank war im März an die Börse gegangen und wird jetzt ebenso in den SDAX aufgenommen wie HelloFresh. Die Internet-Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet hatte den Kochboxen-Versender im November 2017 an die Börse gebracht.

Deutsche Nebenwerte bestechen durch starke AufwärtstrendsNebenwerte entwickeln sich besser als Blue Chips. Bei der Suche nach starken Trends werden Anleger vor allem in der zweiten Reihe fündig. › mehr lesen

Ebenfalls neu in dem Nebenwerte-Index ist Aumann. Der auf die Autobranche spezialisierte Maschinenbauer wird ab sofort nicht mehr als Technologiewert geführt und wechselt daher vom TecDAX in den SDAX. Den Index verlassen müssen der österreichische Online-Wettanbieter Bet-at-Home sowie der Hersteller von Geldautomaten Diebold Nixdorf.

Den durch den Aumann-Wechsel freiwerdenden Platz im TecDAX nimmt künftig Siemens Healthineers ein. Siemens hatte seine Medizintechnik-Sparte im März an die Börse gebracht. Die Aktie, die seit dem IPO bereits um 28% zugelegt hat, wird auf Anhieb zum viertschwersten Wert in dem Technologieindex.

Delivery Hero: Aussichtsreicher MDAX-Neuling

Nach den letzten Indexveränderungen Anfang März hatte ich Ihnen den TecDAX-Neuling Isra Vision als besonders aussichtsreichen Trend-Wert vorgestellt. Seitdem hat die Aktie in gerade einmal drei Monaten um über 40% zugelegt. Solche Kurssprünge sind zweifellos die Ausnahme. Oft wirkt sich eine Indexaufnahme aber positiv aus.

Dennoch sollten Sie nicht allein aufgrund einer Index-Aufnahme in eine Aktie investieren, sondern nur dann, wenn auch andere Argumente für steigende Kurse sprechen. Unter Trend-Aspekten der für mich aussichtsreichste Titel ist Delivery Hero. Auch die beiden anderen MDAX-Aufsteiger Scout24 und Puma weisen einen intakten Aufwärtstrend auf und bieten gute Chancen auf weitere Kurssteigerungen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.