Süss MicroTec mit starken Auftragseingängen

Analyse Stift Hand Diagramm – shutterstock_414153883 everything possible

Die Süss MicroTec SE hat erste vorläufige Zahlen für das 1. Quartal 2020 veröffentlicht. Während die Umsätze rückläufig sind, liegen die Auftragseingänge im Plus. (Foto: everything possible / Shutterstock.com)

Vor wenigen Tagen hat Süss MicroTec, ein Garchinger Anlagenbauer für die Chipherstellung, vorläufige Zahlen für das erste Quartal 2020 präsentiert. Bevor ich gleich im Detail darauf eingehe, hier noch ein kurzes Portrait:

Süss MicroTec hat sich nach eigenen Angaben in den vergangenen Jahren zu einem weltweit führenden Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie entwickelt.

Das Unternehmen beschäftigt knapp 1.000 Mitarbeiter und hat Produktionsstätten in Garching und Sternenfels, im US-amerikanischen Corona und in Neuchâtel in der Schweiz. Darüber hinaus hat Süss MicroTec Vertriebsgesellschaften in den USA, in Frankreich, Großbritannien, Japan, Singapur, Taiwan, China und Korea und ein weltweites Netz von Handelsvertretern.

Ein Blick auf die aktuellen Zahlen

Die jetzt veröffentlichten vorläufigen Zahlen fallen gemischt aus: Während das Unternehmen beim Umsatz hinter den Vergleichswerten des Vorjahres zurückblieb, liegen die Auftragseingänge deutlich über den Vorjahreswerten.

In den ersten 3 Monaten des laufenden Jahres konnte Süss MicroTec einen Umsatz von knapp 42 Mio. Euro erwirtschaften. Damit mussten die Garchinger einen Umsatzrückgang von gut 10% hinnehmen. Diese Umsatzverschiebungen seien vor allem auf die Beeinträchtigungen aufgrund der COVID-19 Pandemie zurück zu führen, so das Unternehmen.

Deutliche Steigerung bei Auftragseingängen

Erfreulich fallen hingegen die vorläufigen Zahlen bei den Auftragseingängen aus: Im 1. Quartal 2020 konnten das Unternehmen Aufträge im Wert von 69 Mio. Euro hereinholen. Damit liegt der Wert der Auftragseingänge beachtliche 22,3 Mio. Euro bzw. +47,8% über dem Vergleichswert des Vorjahresquartals.

In den Auftragseingängen des 1. Quartals 2020 sind 4,4 Mio. Euro aus der am 31.03.2020 abgeschlossenen Übernahme der PiXDRO, dem Tintenstrahldruck-Geschäftsbereich der niederländischen Meyer Burger B.V., enthalten. Bereinigt um diesen Sondereffekt ergibt sich ein Auftragseingang von 64,6 Mio. Euro, was immer noch ein deutliches Plus von 38,3% gegenüber dem Vergleichswert des Vorjahres bedeutet.

Auftragsprognose für 1. Halbjahr 2020 angehoben

Da Süss MicroTec bereits im 4. Quartal des Vorjahres einen mit 61,4 Mio. Euro erfreulich hohen Auftragseingang verzeichnen konnte, hob das Unternehmen seine Auftragsprognose für das 1. Halbjahr 2020 deutlich an. Die Garchinger rechnen jetzt mit einem zu erwartenden Auftragseingang von 110 bis 125 Mio. Euro.

Zuvor hatte das Unternehmen für das erste Halbjahr noch mit 100 bis 110 Mio. Euro gerechnet. Ob sich diese optimistische Einschätzung allerdings in den durch die Corona-Pandemie verunsicherten Märkten realisieren lässt, bleibt abzuwarten.

Meine Einschätzung: Noch abwarten

Grundsätzlich ist Süss MicroTec ein Unternehmen, das in einem wachsenden Markt tätig ist. Allerdings würde ich Investoren raten, die weitere Entwicklung abzuwarten. So müssen die vakanten Vorstandsposten zunächst neu besetzt werden, um wieder Ruhe in die Führungsetage des Unternehmens zu bringen. Darüber hinaus muss das Unternehmen den guten Auftragsbestand auch umsetzen, um wieder in die Gewinnzone zu gelangen.

Analyse Stift Hand Diagramm – shutterstock_414153883 everything possible

Thales und Emerson Electric sind auch zu Corona-Zeiten einen Blick wertDer Elektronik-Sektor wird nicht in allen Bereichen gleich hart von der Corona-Krise betroffen, Thales und Emerson Electric sind gut aufgestellt. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tobias Schöneich. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz