Symantec: Safety first – auch im Depot?

Während die Grippe-Viren den menschlichen Organismus kurzfristig durcheinanderbringen – sehr oft setzt aber bereits nach 1 Woche hier die Genesung ein – sorgen Computer-Viren dafür, dass das Smartphone oder der heimische Computer innerhalb von kürzester Zeit unbrauchbar werden.

Da ist es gut, vorbeugende Maßnahmen zu treffen – zumal Computer-Viren und Hacker-Angriffe in jüngster Zeit sehr zahlreich vorgekommen sind.

Aus diesem Grund stelle ich Ihnen in diesem Beitrag Symantec vor.

Der Marktführer für Sicherheits-Software eignet sich als Depot-Beimischung, da ein anhaltendes Wachstum auf Grund der Zunahme der Datenmenge nahezu sicher ist.

Symantec im Portrait

Die Symantec Corp., die u. a. an der Nasdaq gelistet ist, aber auch an deutschen Börsen gehandelt wird, zählt den führenden Herstellern von Sicherheits-, Speicher- und Systemverwaltungs-Software.

Dabei wird dem Nutzer eine Vielzahl von Daten- und Netzwerksicherheits-Lösungen angeboten. So umfasst das Leistungs-Spektrum u. a.:

  • Produkte für den Virenschutz,
  • Firewalls,
  • VPNs (Virtual Private Networks),
  • Produkte für das Schwachstellen-Management,
  • Produkte für die Erkennung von Eindringlingen,
  • Fernmanagement-Technologien
  • und verschiedene Sicherheitsdienste für Kunden und Firmen weltweit.

Zu den meistverkauften Produkten gehören Backup Exec, Endgeräteschutz, NetBackup oder Client Management Suite.

Internet-Sicherheit gewinnt an Bedeutung

Das Thema Internet-Sicherheit gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Der Grund dafür ist die Entwicklung, dass zunehmend Daten sowohl von mobilen Geräten als auch von Computern in die Cloud ausgelagert werden.

Und so spielen neben der Vorbeugung das Erkennen von Angriffen und die Einleitung von Gegenmaßnahmen eine entscheidende Rolle.

Symantec kann hier auf eine große Erfahrung zurückblicken – so nutzen über 30 Mio. Privatnutzer die Dienstleistung.

Zudem ist die Software in 175 Mio. Unternehmen installiert und erkennt mehr als 3 Bio. Zeilen schädlicher Codes in seinen Datenbanken, zu denen Firmen-Angaben zufolge pro Sek. 250.000 hinzukommen.

Damit ist der Konzern Marktführer in diesem Segment.

Umsatz steigt kräftig

Im 3. Quartal des Fiskaljahres 2016/2017, das Ende des Monats endet, erwirtschaftete Symantec einen Umsatz von 1,09 Mrd. US-Dollar. Dies entspricht einem Zuwachs von 15%.

Auf Grund von Übernahmen und Investitionen gab es beim Nettogewinn zwar einen Rückgang von 73% auf 46 Mio. US-Dollar, doch dabei dürfte es sich um einen Ausrutscher gehandelt haben.

Dividende unverändert

Dies belegt die Dividenden-Politik. So wird auch in diesem Jahr unverändert eine Quartals-Dividende von 0,075 US-Dollar ausgeschüttet, was auf das Jahr gerechnet eine Dividende von 30 US-Cent ergibt.

Die 1. Ausschüttung wird es übrigens bereits am heutigen Tag geben. Zum Vergleich: Die 1. Auszahlung an die Anteils-Eigner gab es im Jahr 2013 mit der Zahlung einer Jahres-Dividende von 15 US-Cent.

Aktie im Aufwärtstrend

Die Entwicklung der Aktie kann sich sehen lassen: Sie befindet sich in einem intakten Aufwärtstrend und konnte seit Jahresbeginn um fast 30% zulegen.

Dabei wurden auch die alten Höchststände der Jahre 2013 und 2014 übertroffen – ein klares charttechnisches Kaufsignal.

Da es auch von fundamentaler Seite gut aussieht, lohnt es sich für Sie einen genaueren Blick auf die Symantec-Aktie zu werfen.

15. März 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt