Symrise geht auf Einkaufstour in den USA

Symrise Symbolbild Parfümsprühen_shutterstock_677981779_Africa Studio

Symrise setzt auf Wachstum. Die Übernahmen in den USA kommen bei Investoren und Analysten gut an. (Foto: Africa Studio / shutterstock.com)

Der niedersächsische MDAX-Konzern Symrise ist in den USA auf Einkaufstour gegangen und hat einen Vertrag zum Erwerb aller Anteile der International Dehydrated Foods LLC (IDF), der American Dehydrated Foods LLC (ADF) sowie der IsoNova Technologies LLC (IsoNova) abgeschlossen.

Für den Deal zahlt Symrise einen Kaufpreis von 900 Mio. USD, der aus Fremd- und Eigenkapital finanziert wird. Mit dem Kauf der drei US-Unternehmen baut Symrise seine führende Position im Bereich Heimtiernahrung aus und erweitert zugleich sein Know-how mit Produkten, die zur vollwertigen Ernährung beitragen.

Symrise – führend im Bereich  der Duft- und Geschmacksstoffindustrie

Die Symrise AG mit Sitz in Holzminden ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, funktionalen Inhaltsstoffen für Lebensmittel sowie kosmetischen Grund- und Wirkstoffen. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung.

In 2017 erzielte Symrise einen Jahresumsatz von rund 3 Mrd. EUR. Bis 2025 will der Konzern seinen Umsatz auf 5,5 bis 6 Mrd. € zu steigern. Das Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Anbietern im Markt für Düfte, funktionale Inhaltsstoffe für Lebensmittel und Aromen. Symrise ist mit rund 100 Standorten in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten. An der Börse wird Symrise mit 10 Mrd. Euro bewertet.

Zukäufe im Bereich natürlicher Inhaltsstoffe

Mit den jetzt erworbenen Firmen ADF und IDF will Symrise seinen Wert weiter steigen. Die beiden Übernahme-Kandidaten sind führende Anbieter von natürlichen Inhaltsstoffen auf der Basis von Geflügel für Heimtiernahrung und Lebensmittelanwendungen.

Symrise Symbolbild Parfümsprühen_shutterstock_677981779_Africa Studio

Drogerie- und Kosmetik-Aktien: Starke Marken, starke Konzerne, starke BrancheDie Konzerne der Drogerie-/Kosmetikbranche besitzen ein hervorragendes und ausgewogenes Markenportfolio, das selbst in Krisenzeiten noch attraktive Renditen abwirft. › mehr lesen

Zu den Kunden gehören Hersteller von Tiernahrung, Getränken, Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln. ADF/IDF mit Hauptsitz in Springfield, Missouri USA, verfügen über 11 Produktionsstätten und 2 technische Zentren in Nordamerika. Im Jahr 2018 erzielten die Unternehmen einen Umsatz von 220 Mio. USD. Übernahme-Kandidat IsoNova produziert Tiernahrung auf Basis von Eiproteinspezialitäten. Er bietet Gesundheitsprodukte und funktionelle Ernährungsprodukte für Tiere an.

Durch die Zukäufe verstärkt Symrise seine führende Position im Bereich Heimtiernahrung und erweitert sein Know-how mit Produkten, die zur vollwertigen Ernährung beitragen. Darüber hinaus baut Symrise seine Kundenbasis aus und erweitert die internationale Präsenz. Die Übernahme erschließt zudem Cross-Selling-Potenzial und beschleunigt so langfristiges profitables Wachstum.

Finanzierung gesichert – Aktienkurs steigt

Um die Zukäufe zu finanzieren, platzierte Symrise in der Vorwoche mehr als 5,6 Mio. neue Aktien bei institutionellen Investoren. Die Aktien wurden zu einem Ausgabepreis von € 71,25 je Aktie begeben, also ziemlich nahe am aktuellen Aktienkurs (-3,6%).

Die Zukäufe sowie die problemlose Kapitalerhöhung kamen auch bei den bestehenden Anlegern gut an. So stieg der Kurs der Symrise-Aktie seit Bekanntwerden der Zukäufe am 31.01.2019 um gut 5 Prozent von 73 auf 76,74 EUR an.

„Die starke Nachfrage von Seiten des Kapitalmarkts werten wir als Beleg für die Attraktivität der Symrise-Aktie. Sie ist für uns ein klares Zeichen des Vertrauens in unsere bewährte Strategie und gleichzeitig eine weitere Bestätigung der strategischen Logik hinter dem geplanten Erwerb von ADF/IDF“, so Olaf Klinger, Finanzvorstand der Symrise AG, in einer Pressemitteilung.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Jens Gravenkötter
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.