Syzygy-Aktie: Was ist da los?

Lufthansa Flugzeug RED – shutterstock_577658362 Dawid Lech

Die Aktie des deutschen Digitalmarketing-Spezialisten zeigt in einem schwierigen Marktumfeld Stärke. Was sind die Gründe dafür? (Foto: Dawid Lech / Shutterstock.com)

Was ist bei dem kleinen deutschen Digitalmarketing-Spezialisten Syzygy los? Die Aktie des Unternehmens schoss gestern unter großen Handelsumsätzen und einem wenig erbaulichen Gesamtmarkt sprunghaft von etwas mehr als 9 Euro auf 10,20 Euro.

Klar ist: Syzygy ist seit einiger Zeit wieder operativ voll in der Spur und hat auch schon vor ein paar Wochen Top-Zahlen für das 1. Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Das war aber, wie gerade schon geschrieben, bereits vor einigen Wochen. Warum also der Kurssprung am gestrigen Tag?

Eine eindeutige Erklärung dafür habe ich nicht. Ich vermute aber, dass ein Fonds oder ein sonstiger institutioneller Investor die allgemeine Marktschwäche genutzt hat, um bei Syzygy einzusteigen.

Zur Erläuterung: In einem besseren Marktumfeld wäre die Syzygy-Aktie bei einer plötzlich auftretenden deutlichen Nachfragebelebung wahrscheinlich noch stärker angezogen.

Denkbar ist übrigens auch, dass der Syzygy-Großaktionär WPP (ein britischer Werbedienstleistungs- und Medienkonzern) seinen Anteil aufgestockt hat. Darüber lässt sich bislang aber nur spekulieren.

Syzygy mit gutem Jahresstart

Für Fakten gesorgt hat das Unternehmen aber kürzlich an der Zahlenfront. In den ersten 3 Monaten des laufenden Jahres wuchs Syzygy beim Umsatz und konnte bei der Ertragskraft deutlich überproportional zulegen.

Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 2% auf 15,7 Mio. Euro. Der operative Gewinn (EBIT) legte um satte 31% auf 1,4 Mio. Euro zu. Der Nettogewinn stieg um 17% auf 1,1 Mio. Euro.

Lufthansa Flugzeug RED – shutterstock_577658362 Dawid Lech

Unser Airline-Favorit kann durchstartenDie Lufthansa ist eine Institution. Doch sie erfindet sich neu. Das macht die Aktie interessant. › mehr lesen

Der Gewinn je Aktie lag bei 0,08 Euro (nach 0,07 Euro im Vorjahreszeitraum). Die liquiden Mittel und Wertpapiere summierten sich zum Ende des 1. Quartals auf 12,3 Mio. Euro, was einem Cash-Bestand von 0,91 Euro je Aktie entspricht.

Nach dem sehr guten 1. Quartal bestätigt das Syzygy-Management die Prognose für das Gesamtjahr, die ein Umsatzwachstum im oberen einstelligen Prozentbereich und eine Steigerung des operativen Gewinns um rund 10% vorsieht. Für das Erreichen der Jahresziele sollte auch der neue Großkunde Lufthansa helfen.

Syzygy hat neben der Lufthansa Group aber auch zahlreiche weitere sehr bekannte Kunden: Dazu zählen beispielsweise American Express, Auto Scout 24, die Deutsche Telekom, Samsung, Daimler, Volkswagen, die Commerzbank, Mazda und O2.

Das Unternehmen genießt in der Digitalmarketing-Branche einen hervorragenden Ruf und konnte zuletzt einige namhafte Neu-Kunden von sich überzeugen. Diese Neu-Kunden werden dabei helfen, Umsatz und Ergebnis von Syzygy weiter voranzutreiben.

Meine Einschätzung zur Syzygy-Aktie

Syzygy ist ein solide geführtes Unternehmen mit üppigen Dividendenzahlungen, einer starken Bilanz und weiterem Wachstumspotenzial, da man in einem Wachstumsmarkt (Internet-Werbung) tätig ist.

Auch nach dem jüngsten Kurssprung ist die Aktie meines Erachtens nicht zu teuer. Für die Nebenwerte-Fans unter Ihnen ist die Syzygy-Aktie damit einen Blick wert.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tobias Schöneich. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz