Syzygy legt solide 9-Monats-Zahlen vor

Der Internet-Werbe-Spezialist Syzygy hat kürzlich solide Zahlen vorgelegt. Erfahren Sie hier die Details dazu und wie es weitergeht: (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Kürzlich hat der mittelständische Internet-Werbe-Spezialist Syzygy, über den ich schon einige Male an dieser Stelle geschrieben habe, seine 9-Monats-Zahlen vorgelegt.

Das ist Syzygy

Syzygy ist ein mittelständischer Spezialist für Internet-Werbung mit Standorten in Bad Homburg und Frankfurt am Main.

Genauer gesagt, entwickelt der Konzern digitale Kommunikations- und Marketing-Lösungen. Das bedeutet konkret, dass er für seine Kunden Lösungen entwickelt für:

  • Internet- bzw. Online-Marketing,
  • Customer-Relationship-Management (also Kundenbeziehungs-Management),
  • eCommerce (Online-Handel)
  • und eLearning (Lernplattformen im Internet).

Damit ist die Syzygy AG in vielen Wachstums- und Zukunftsmärkten tätig. Zu deren Kunden zählen zahlreiche Großkonzerne, darunter auch einige DAX-Mitglieder.

Syzygy und das Börsenjahr 2017

Die Syzygy-Aktie ging mit einem Kurs von gut 11,60 € in das Börsenjahr 2017.

Im Laufe dieses Jahres bewegte sich der Kurs der Aktie dann grob in einer Spanne zwischen 10,50 und 12 €. Aktuell notiert das Papier bei 11,30 €.

Unter Berücksichtigung der Dividende in Höhe von 0,38 €, die im Juli dieses Jahres ausgeschüttet wurde, steht für Syzygy-Aktionäre im laufenden Jahr bislang also eine Nullrunde zu Buche.

Die Zahlen, die das Unternehmen in diesem Jahr vorgelegt hat, gaben tatsächlich nicht mehr her. Ab dem kommenden Jahr soll dies aber wieder anders werden.

9-Monats-Zahlen im Überblick

Kommen wir nun aber zunächst zu den 9-Monats-Zahlen des laufenden Jahres:

Bastei Lübbe: Aktie legt nach Zahlen deutlich zuLesen Sie jetzt, wie die aktuellen Zahlen von Bastei Lübbe ausgefallen sind und wie ich die Situation des Unternehmens einschätze. › mehr lesen

Syzygy erzielte von Januar bis September dieses Jahres einen Umsatz von 45,4 Mio. €. Damit lag der Umsatz um 4% unter dem Vorjahreswert.

Der Verlust eines Großkunden konnte nicht durch die anderen Einheiten der Syzygy-Gruppe kompensiert werden, teilte der Konzern mit.

Darüber hinaus wirkten sich die Abwertung des US-Dollars und des britischen Pfunds negativ auf die Umsatz-Entwicklung von Syzygy aus. Dieser Effekt schlägt mit insges. 0,9 Mio. € zu Buche.

Der operative Gewinn (EBIT) war trotz erheblicher Restrukturierungs-Kosten mit 3,4 Mio. € bzw. einer operativen Gewinnmarge (EBIT-Marge) von 8,5% positiv.

Das Finanz-Ergebnis liegt um 25% über Vorjahres-Niveau und trägt mit 1,4 Mio. € (Vorjahr: 1,1 Mio. €) zum Ergebnis bei.

Der Vorsteuer-Gewinn beläuft sich auf 4,8 Mio. € und der Netto-Gewinn auf 3,4 Mio. €. Der Gewinn je Aktie beträgt 0,31 €.

Ausblick

Für das laufende Geschäftsjahr geht die Syzygy-Gruppe davon aus, leicht rückläufige Umsatz-Erlöse mit einer geringfügig niedrigeren EBIT-Marge zu erzielen.

Ich rechne damit, dass Syzygy im kommenden Jahr wieder auf Wachstum schalten wird und dass dann auch der Kurs der Szygy-Aktie wieder anzieht.

Das Papier ist aus meiner Sicht v. a. für die Dividendenjäger unter Ihnen interessant.

Denn die Firma schüttet schon seit Jahren üppige Dividenden aus, die den Anlegern teilweise Dividendenrenditen von mehr als 6% bescherten.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.