TecDax: SMA Solar stürzt 2-stellig ab

Lesen Sie in diesem Artikel u. a., was ich im August über die SMA-Solar-Aktie geschrieben habe und warum es tatsächlich genauso gekommen ist: (Foto: everything possible / Shutterstock.com)

Am 1. August habe ich an dieser Stelle zuletzt über den im TecDax notierten Wechselrichter-Hersteller SMA Solar berichtet.

Diesen Beitrag beendete ich mit einer Liste von Argumenten, die für den Kauf von SMA-Aktien sprechen und mit einer Liste von Argumenten, die gegen den Kauf sprechen.

Ein kurzer Rückblick

Mein Fazit lautete:

„ Somit ist die SMA-Aktie für kurzfristig orientierte Trader ein spannendes Trading-Objekt – für langfristig orientierte Value-Anleger jedoch ungeeignet.“

Heute, gut 3 Monate später, zeigt sich, dass meine Einschätzung genau richtig war.

Denn die Aktie von SMA Solar legte in den vergangenen 3 Monaten eine wilde Achterbahnfahrt hin (so, wie man es zuvor bereits von der Aktie gewohnt war).

Und sie notiert heute wieder nahezu exakt auf dem Niveau vom 1. August.

Dafür sorgte nicht zuletzt der heutige Absturz der SMA-Aktie; das Papier verlor heute deutlich 2-stellig an Wert.

Zur den Gründen, warum die SMA-Aktie heute so abgestürzt ist, komme ich gleich.

Zunächst möchte ich den Kursverlauf der SMA-Aktie in den vergangenen 3 Monaten noch etwas genauer für Sie unter die Lupe nehmen:

SMA-Aktie: Wilde Achterbahnfahrt in den vergangenen 3 Monaten

Von Anfang August bis Anfang September dieses Jahres legte die SMA-Aktie zunächst von gut 34 auf rund 40 € zu.

Das bedeutete ein Plus von rund 17% – nicht schlecht dafür, dass es in nur 1 Monat zustande kam.

SMA Solar weiter in der KriseTrotz eines Großauftrages von E.ON schwebt über SMA die Gewinnwarnung für das Gesamtjahr. Kommt 2014 die Wende? › mehr lesen

In den darauffolgenden 2 Wochen stürzte die Aktie dann jedoch um etwa 20% ab und notierte damit Mitte September nur noch bei etwas mehr als 32 €.

Danach kletterte die SMA-Aktie in 6 Wochen (bis Anfang November) auf etwa 42 €. Das bedeutete ein Plus von mehr als 30% – wohlgemerkt in nur 6 Wochen!

Heute notiert die Aktie allerdings wieder bei etwas mehr als 34 – und damit nahezu exakt auf dem Niveau von Anfang August.

Für Buy-and-Hold-Anleger (Anleger, die eine Aktie kaufen und liegenlassen) war somit nichts zu holen.

Für kurzfristig orientierte Trader war die SMA-Aktie aber, wie von mir prognostiziert, sehr spannend.

Warum die SMA-Aktie heute abgestürzt ist

Kommen wir nun noch zu den Gründen des heutigen Absturzes der SMA-Aktie:

SMA Solar hat heute aufgrund einer schwachen Umsatz-Entwicklung im 3. Quartal das obere Ende der bisherigen eigenen Umsatz-Prognose gekappt:

Statt 900 – 950 Mio. € Umsatz werden jetzt mehr als 900 Mio. € angepeilt.

Obwohl die Korrektur der Umsatz-Prognose nicht besonders groß ausfällt, schickten die Anleger die Aktie daraufhin auf Talfahrt.

Ich vermute, dass sich die Anleger v. a. daran stören, dass die Prognose erst vor gut 3 Monaten angehoben wurde und nun völlig überraschend wieder nach unten angepasst werden musste.

Abschließend gebe ich Ihnen das gleiche Fazit mit auf den Weg, das ich Ihnen schon am 1. August schrieb:

Die SMA-Aktie ist aus meiner Sicht für kurzfristig orientierte Trader ein spannendes Trading-Objekt, für langfristig orientierte Value-Anleger jedoch ungeeignet.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.