Tech Data-Aktie: Die Gerüchteküche beginnt zu brodeln

Übernahme Symbolbild Puzzlestücke_shutterstock_701748778_NicoEINino

Tech Data: IT-Konzern gerät ins Visier von Finanzinvestor Apollo. Übernahmegerüchte lassen Aktienkurs in die Höhe schießen (Foto: NicoEINino / shutterstock.com)

Die Nachricht kam wie ein Paukenschlag. Mehrere amerikanische Medien berichteten gestern über ein Übernahmeangebot für den US-Konzern Tech Data. Möglicher Käufer könnte die Beteiligungsgesellschaft Apollo Global sein. Ganz abwegig scheint der Gedanke nicht zu sein. Immerhin hatte Finanzinvestor bereits im vergangenen Jahr versucht, den Tech-Data-Rivlen Ingram Micro zu schlucken.

Doch die Verhandlungen mit der Ingram-Mutter HNA über einen Verkauf waren im Sand verlaufen. HNA selbst hatte Ingram Micro 2016 für einen Preis von rund sechs Milliarden Dollar übernommen. Jetzt könnte Apollo einen neuen Versuch starten, sich mit Tech-Data, dem größten Ingram-Konkurrenten, in Stellung zu bringen.

Tech-Data im Portrait

Tech Data ist als Großhändler (Distributor) von IT-Produkten und Unterhaltungselektronik sowie Telekommunikation tätig und hat Niederlassungen in Nord- und Südamerika, Asien sowie in vielen europäischen Ländern. Der Firmensitz befindet sich im US-amerikanischen Clearwater.

Mit fast 45 Jahren Erfahrung im IT-Vertrieb ist Tech Data die Nummer 88 der Fortune 500 und hat über 125.000 Kunden, 150.000 verkaufte Produkte, 14.000 Mitarbeiter und eine Präsenz in mehr als 100 Ländern. Das Unternehmen bietet Computer, Mobiltelefone, Drucker und Server, unter anderem für Unternehmen, Wiederverkäufer, Direktvermarkter und Einzelhändler an, um die Markteinführung von Produkten zu unterstützen.

Apollo Global mit verlockender Offerte

Jetzt hat offenbar die Private-Equity-Gesellschaft Apollo Global Interesse an einem Deal.  Laut Gerüchten bietet Apollo rund 130 Dollar pro Aktie in Bar. Das entspricht einer Prämie von beinahe 20% auf den Schlusskurs vom Vortag. Sollte der Übernahmepreis gezahlt werden, käme Tech-Data auf einen Börsenwert von 4,62 Milliarden Dollar.

Übernahme Symbolbild Puzzlestücke_shutterstock_701748778_NicoEINino

Medmen Enterprises-Aktie: Marihuana-Konzern fädelt nächsten Hanf-Deal einMedMen-Enterprises: Konsolidierungswelle rollt durch den Hanfmarkt › mehr lesen

Tech-Data mit stetigen Zuwachsraten

Zuletzt zeigte der US-Konzern leichte Zuwachsraten. Im zweiten Quartal konnte Tech Data ein Umsatzwachstum von 2% auf knapp 9,1 Milliarden Dollar erreichen. In Europa ging der Umsatz um 2% auf 4,4 Milliarden Dollar zurück. Allerdings war der Gegenwind primär auf Wechselkurseffekte zurückzuführen. Bei konstanten Wechselkursen hätte auch in Europa ein Zuwachs von 2% in den Büchern gestanden.

Zudem wuchs der operative Gewinn in Europa mit 29% deutlich überproportional. Weltweit betrachtet legte er um 13% auf 124,7 Millionen Dollar zu. Als Nettogewinn konnten 79,3 Millionen Dollar verbucht werden. Das entspricht einem Anstieg um 4%.

Der Jäger wird zum Gejagten

Mit einer Übernahme würde sich der Konsolidierungstrend unter den IT-Firmen weiter fortsetzen. Allerdings käme die Situation bei Tech-Data einem Rollentausch gleich. In den letzten Jahren trat der Konzern nämlich selbst häufig als Käufer von Rivalen auf. 2016 übernahm Tech Data die Avnet TS für 2,6 Milliarden Dollar. Zuvor tätigte der US-Konzern mit SDG und BEL weitere bedeutende Übernahmen.

Aktienkurs schießt nach oben

Dem Aktienkurs halfen die Gerüchte kräftig auf die Sprünge. Im Verlauf der gestrigen Handelssitzung schoss der Kurs um 13% auf 126 Dollar in die Höhe und näherte sich damit dem kolportierten Übernahmepreis von 130 Dollar stark an. Bislang kommentierte allerdings keine der beiden Parteien die Gerüchte. Es dürfte die kommenden Tage also spannend bleiben.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Jens Gravenkötter
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Jens Gravenkötter. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz