Tech-Werte bröckeln weiter. Auch DAX zwischenzeitlich unter 12.900 Punkten!

Taschenrechner Stift Kurse – shutterstock_84247642 Zadorozhnyi Viktor

Ja, es gab einen deutlichen Rücksetzer. Deutlich vor allem für diejenigen, die nicht damit gerechnet haben, dass Aktien auch fallen können. (Foto: Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com)

Es knarzt weiterhin im Gebälk. Tesla verliert heute fast 15 Prozent. Facebook und Apple geben 3 Prozent ab. Der NASDAQ fällt auf seine 50 Tagelinie. Die hatte er zuletzt Ende April gesehen.

Schauen wir uns einmal an, ob die großen Werte, die den Markt bewegen, schon an ihren Unterstützungen angekommen sind. Vielleicht kann die Korrektur sich fortsetzen. Falls nicht, sind jetzt gute Einstiegsmöglichkeiten.

NASDAQ 100 im Tageschart

Hier sehen Sie die schöne Rallye nach dem Corona-Tief. Der NASDAQ machte sich auf zu neuen Höhen. Zwischendurch gab es immer einmal einzelne Tage mit deutlichen Rücksetzern. Was wir jetzt sehen, ist neu.

Die blaue SMA-50 war heute bereits eine Unterstützung. Die Kurse setzen sich von dort wieder Richtung Norden in Bewegung. Nicht sonderlich viel, aber immerhin ein wenig. In Lila sehen Sie die Trendlinie, die der NASDAQ 100 seit mehreren Monaten nicht gebrochen hat.

Ich gehe stark davon aus, dass wir spätestens hier eine Reaktion der Käufer sehen werden. Das könnte in den nächsten Tagen schon passieren, wenn es noch einmal abwärtsgeht. Dann würden wir die SMA-50 kurz unterbieten und danach wieder anziehen. Aber abwarten. Noch ist es nicht soweit.

Orange ist übrigens die EMA-200. Davon sind wir noch über 1.500 Punkte entfernt. Auch wenn der NASDAQ in den letzten Tagen über 1.000 Punkte abgegeben hat, ich gehe nicht davon aus, dass wir die EMA-200 so schnell berühren werden.

Amazon im Tageschart

Hier sehen Sie ein fast ähnliches Bild: Wir treffen seit Ewigkeiten einmal wieder auf die SMA-50. Das könnte es hier schon gewesen sein mit der Korrektur.

Sollten wir noch tiefer fallen, wäre der Bereich um 3.000 US-Dollar auf jeden Fall die nächste Unterstützung. Spätestens bei 2.900 US-Dollar müssen die Käufer aktiv werden, sonst kann es schnell noch weiter heruntergehen.

Dass wir heute eine grüne Tageskerze zeichnen, ist auf jeden Fall ein positives Zeichen für die Amazon-Aktie.

Apple im Tageschart

Hier sehen wir zwar eine grüne Tageskerze, aber die SMA-50 ist noch etwas entfernt. Wenn Apple und auch noch andere Tech-Werte etwas fallen, könnte der NASDAQ 100 noch die Trendlinie erreichen und dann wieder nach oben drehen.

Unter dem Strich ist hier aber auch noch nichts angebrannt. Ja, es gab einen deutlichen Rücksetzer. Deutlich vor allem für diejenigen, die nicht damit gerechnet haben, dass Aktien auch fallen können. Die letzten Monate liefen nun einmal wie in einer Einbahnstraße. Jetzt gab es ein paar scharfe rote Kerzen. Doch wenn bei der SMA-50 oder schon früher die Kurse wieder nach oben drehen, ist auch die aktuelle minimale Korrektur schnell wieder vergessen.

Diese Woche wird auf jeden Fall interessant, denn die Tech-Werte müssen sich entscheiden, ob die Rallye weitergeht.

Welt Hand -sdecoret – shutterstock_566877226

Schwedische Notenbank warnt vor Bargeld-AbschaffungIn Schweden laufen Bestrebungen das Bargeld komplett abzuschaffen – doch jetzt hat sogar die schwedische Notenbank vor den Folgen gewarnt. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.