Technik für saubere Autos und „saubere“ Aktienkurse

An WashTec, dem Marktführer im Bereich der Waschanlagen, kommen Sie in dieser Hinsicht nur schwer vorbei. Hier alles zu Firma und Aktie: (Foto: Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com)

Ob Autoliebhaber oder nicht – im Sommer will niemand mit einem schmutzigen Auto durch die Landschaft cruisen.

Gewinn steigt um 1/4

Im Geschäftsjahr 2016 hat der Waschanlagen-Hersteller WashTec dank eines weltweit anziehenden Geschäfts deutlich mehr verdient.

Unterm Strich stieg der Gewinn um etwa 1/4 auf 30,6 Mio. €. Der Umsatz legte um 9,4% auf 372 Mio. € zu.

Auf dieser Basis plant WashTec weitere Zuwächse sowohl beim Ergebnis als auch beim Umsatz; letzterer soll 2017 die Schwelle von 400 Mio. € übertreffen.

Die Grundlagen dafür bietet der deutlich über Vorjahr liegende Auftrags-Bestand.

Jetzt wird Asien ins Visier genommen

Das Unternehmen hat weltweit rund 35.000 Anlagen installiert, in denen täglich mehr als 2 Mio. Fahrzeuge gewaschen werden.

Der Waschanlagen-Bauer verdient auch nach dem Bau einer neuen Anlage – z. B. durch Wartung, Hallen-Reinigung und den Verkauf von Wasch-Chemie.

Das Kerngeschäft macht WashTec v. a. in Europa. Da versteht es sich von selbst, dass in Deutschland und Frankreich auch die Produktion der eigenen Anlagen stattfindet.

Über 80% des Umsatzes haben die Augsburger 2016 vor der eigenen Haustür gemacht. Dahinter folgt Nordamerika mit 16%.

Ähnlich wie in Osteuropa will der Konzern auch jenseits des Atlantiks seinen Marktanteil ausbauen.

Nach eigenen Schätzungen erwartet WashTec einen Umsatzschub von 15% in Asien und dem Pazifikraum.

Bei WashTec ist der Kunde König

Weil die Augsburger längst global denken, sehe ich eine große Chance in der weltweiten Expansion: wachsende Skalen-Effekte bei Beschaffung und Produktion.

Die Folge: eine Steigerung der Marge.

Mit der Investition in Chemie-Anlagen kurbelte der Reinigungs-Profi das Geschäft jüngst weiter an. Mittlerweile liegt der Umsatz-Anteil der Chemie-Sparte bei rund 11%.

WashTec sieht sich zudem als Full-Service- Provider.

Die Firma machte sich mit zahlreichen Innovationen wie der Erfindung der Portal-Waschanlage oder beim digitalen Fortschritt einen Namen.

Bei WashTec scheint auf dem Weg zur ultimativen Autowäsche tatsächlich das Sprichwort zu gelten: Der Kunde ist König.

WashTec: Eine Aktie mit attraktiver Dividende und Kurs-Potenzial

Für Dividenden-Freunde ist der Reinigungs-Experte eine sichere Bank.

Bis einschließlich des Jahres 2018 erwarte ich eine Ausschüttungsquote von mind. 90%. Die Aktie bietet aktuell eine Dividendenrendite von 3,4%.

Die großzügige Dividenden-Politik kann sich das Unternehmen leisten, ohne den Ausbau der Marktposition zu gefährden.

Zudem verdeutlicht der Chart: Die WashTec-Aktie ist auf Kurs.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt