Telekom: Machen volatile Börsen die Aktie zum Gewinner?

Deutschland Aktien shutterstock_401691988 gopixa

Telekommunikation im Glück: Wenn die Krise an die Tür klopft, wird in das investiert, was sonst nicht allzu attraktiv ist. Da passt die Telekom-Aktie doch ganz gut ins Bild. (Foto: gopixa / Shutterstock.com)

Es geht weiterhin rund am Aktienmarkt. Der Volatilitätsindex steigt wieder Richtung 40 Punkten. Da wird es zeigt bald auf fallende Werte zu setzen. Wir sind schon im Extrembereich. Deshalb habe ich heute meine Short-Position beim VIX auch ausgebaut.

Auch die Telekommunikation wirken in der aktuellen Krise attraktiv. Denn Grundbedürfnisse müssen immer gedeckt werden und das zeichnet diesen Sektor aus.

Der DAX ist heute fast 3 Prozent gefallen und liegt aktuell unter den 11.600 Punkten. Das ist ein schlechtes Signal. Wermutstropfen: Es ging heute im Tief schon auf etwa 11.450 Punkte zurück. Derzeit notieren wir 100 Punkte darüber.

Die Schwankungsbreite ist demnach immer noch ordentlich. Viel Bewegung im Markt, macht das Trading aber wesentlich spannender. Und so kann sich jeder auch seine Stücke vom Kuchen sichern. Achten Sie in diesen volatilen Zeiten umso mehr auf Ihr Money Management. Spielen Sie lieber mit etwas reduzierter Positionsgröße. Dafür bewegen wir uns ja auch wesentlich mehr.

Telekom als möglicher Gewinner der nächsten Wochen

Die Aktie der Deutschen Telekom notiert derzeit in einem interessanten Bereich. Um die 14,50 Euro gab es in der Vergangenheit schon etliche Male eine Umkehrbewegung nach oben. Das erkennen Sie am grauen Rechteck im Wochenchart.

Die EMA-200 verläuft hier auch gerade in diesem Bereich. Beachten Sie: Das ist die 200 Wochenlinie! Diese kann offensichtlich auch kurze Zeit unterschritten werden, doch über kurz oder lang stehen die Kurse wieder darüber. Aktuell sind wir vom Hoch von fast 17 Euro auf unter 15 Euro gefallen. Die EMA-200 und der Preisbereich dienen als Unterstützung im Wochenchart.

Hier bieten sich aktuell Optionsscheine an mit beispielsweise Laufzeit bis Ende des Jahres und einem Basispreis über 15 Euro. Dann haben Sie genug Zeit, dass die Kurse wieder ins Geld laufen. Das Schöne daran: Sie müssen gar nicht bis Ende des Jahres warten. Wenn die Kurse der Telekom in einen Wochen schon wieder im Bereich um 15,50 bis 16,50 Euro stehen, haben Sie bereits einen ordentlichen Gewinn zu verbuchen.

Für langfristige Anleger ist der Kauf der Telekom-Aktie ebenfalls eine Überlegung wert. Wie Sie sehen, notierten Kurse nur 2018 eine Weile unter dem aktuellen Bereich. Hier können Sie also alleine bei einem jetzigen Aktienkauf über 10 Prozent verdienen, wenn die Kurse erneut in die Gegend um 16,50 Euro laufen.

Dort liegt das Jahreshoch und auch im Frühjahr 2017 hatte diese Zone eine immense Anziehungskraft. Dazu kommt, dass eben Telekommunikation in Krisenzeiten gefragter ist. Zwar hat die Telekom, wie die Masse der DAX-Aktien in den vergangenen zwei Wochen Verluste einstecken müssen. Jedoch liegen wir jetzt in einer Kaufzone, die die DAX-Konkurrenz bereits nach unten verlassen hat.

Es ist derzeit natürlich schwer einzuschätzen, was der Markt nächste Woche oder nächsten Monat anstellen wird. Auf Telekommunikation zu setzen und dabei einen Anlagehorizont bis Ende des Jahres zu wählen, ist sicherlich eine der solideren Optionen, die sich aktuell bieten. Selbst für vorsichtige Anleger.

Deutschland Aktien shutterstock_401691988 gopixa

DAX: Eine kleine Serie zum GeburtstagAnlässlich des 32. Geburtstags des deutschen Leitindex DAX starte ich heute eine kleine DAX-Serie.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.