Telekommunikations-Riese mit Risiken

Mann Aktien – Phongphan – shutterstock_574318042

Einer unserer langjährigen Favoriten betritt Neuland. Wie wir das 5G-Engagement von United Internet sehen. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Erinnern Sie sich noch an Marcel D’Avis? Zugegeben! Ihn nicht zu kennen, ist keine Bildungslücke. Doch Herr D’Avis machte vor einigen Jahren als Leiter Kundenzufriedenheit und Werbegesicht bei 1&1 Karriere. Der Telekommunikationsanbieter unter dem Dach von United Internet machte sich mit der offensiven Werbung schnell Feinde. Vor allem Kunden, bei denen nicht gleich alles rund lief, empfanden die Werbung als heuchlerisch. Doch der Aktie hat die Werbe-Offensive gut getan. Die Kundenzahlen wuchsen und auch die Dividende sprudelte.

Für uns war die Aktie von United Internet über viele Jahre einer der Favoriten. Und heute? Wir erklären, wie wir das Unternehmen und das Papier sehen. United Internet ist ein national und international führender Internet-Service-Provider. Das Unternehmen untergliedert sich in die zwei Geschäftsfelder Produkte und Online-Marketing mit insgesamt neun Marken. Das Segment Produkte wird von den Gesellschaften 1&1, Web.de, GMX, InterNetX und Fasthosts repräsentiert. Der Bereich Online-Marketing wird durch die Marken AdLink, Sedo und affilinet repräsentiert.

Kommt der Börsengang von IONOS?

United Internet hat das 1. Halbjahr erfolgreich abgeschlossen. Der Umsatz legte um 1,1% auf 2,58 Mrd € zu. Gründe für den nur leichten Umsatzanstieg waren der unterjährig schwankende, margenschwache Umsatz mit Hardware sowie Umsatz- Effekte aus der verstärkten Nachfrage von Bestandskunden nach LTE-Mobilfunktarifen. Denn diese Kunden erhalten im ersten Vertragsjahr einen reduzierten Basispreis.

Das operative Ergebnis (EBITDA) stieg um 11,4% auf 630 Mio € und wurde durch die erstmalige Anwendung von IFRS 16 positiv beeinflusst. Das vergleichbare Wachstum betrug 3,6%. Unterm Strich ging der Gewinn je Aktie von 0,91 auf 0,84 € zurück. Ursächlich hierfür waren Wertminderungen auf die von  United Internet gehaltenen Tele-Columbus-Aktien. Der Bereich Consumer Application hat die Neupositionierung der Portale und den Aufbau datengetriebener Geschäftsmodelle vorangetrieben. Bei der Business Application wurde das Rebranding mit der neuen Marke 1&1 IONOS (zuvor: 1&1 Internet) forciert. Damit ist  United Internet einen Schritt zum angestrebten Börsengang vorangekommen. Dieser soll unter der eigenständigen Marke IONOS stattfinden.

Was bringt 5G uns Aktionären?

Zudem wurde in neue Kundenverträge sowie in den Ausbau bestehender Kundenbeziehungen investiert. Insgesamt konnte die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge um 440.000 auf 24,29 Mio gesteigert werden. Über das Tochterunternehmen 1&1 Drillisch hat  United Internet erfolgreich an der 5G-Frequenzauktion teilgenommen und 7 Frequenzblöcke für 1,07 Mrd € ersteigert. Ob sich dieser Schritt wirklich lohnt, ist unklar. Wir bleiben bei der Aktie besser vorsichtig und raten das auch Ihnen!

5G Lizenzen Internet Telekommunikation – shutterstock_1162814320

United Internet: 5G-Auktion belastetDie Aktie von United Internet ist zwar günstig bewertet, die Unsicherheiten rund um die teure 5G-Auktion mahnen jedoch zur Vorsicht.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und High Performance Depot.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volker Gelfarth. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz