Tesla vor dem Absturz?

Tesla Model X RED – shutterstock_759593449 Hadrian

Noch gehört Tesla zu den innovativen Unternehmen der Elektromobilität – wie lange noch? Setzen Sie lieber direkt auf einen Rohstoff. (Foto: Hadrian / Shutterstock.com)

Wenn Aktien in aller Munde sind, sollten Sie als Investor immer vorsichtig sein. Reine Modewerte bergen immer eine große Gefahr in sich. Es kann sehr schnell die Stimmung drehen und dann rutschen solche Aktien auch massiv ab.

Seit längerer Zeit ist Tesla eine solche Modeaktie. Das US-Unternehmen gehört zu den Marktführern im Bereich der Elektrofahrzeuge. Sie haben sicherlich schon einmal das Modell S auf deutschen Straßen gesehen? Der große Durchbruch soll jetzt mit dem Modell 3 kommen. Doch genau hier steht das US-Unternehmen mit dem charismatischen Vorstandschef Elon Musk vor großen Problemen.

Statt wie geplant jetzt schon Tausende von Modellen wöchentlich zu fertigen, hinkt Tesla bei der Produktion deutlich hinterher. Gleichzeitig erhalten die jetzt schon ausgelieferten Fahrzeuge bei Tests regelmäßig schlechte Ergebnisse.

Wie man ein Milliarden-Unternehmen aufbaut

Wie man ein Milliarden-Unternehmen aufbautUnternehmen sind Veranstaltungen zur Gewinnerzielung. So lernt es jeder Betriebswirt im ersten Semester. Sind die Unternehmen Gründungen mit extremer Wachstumsorientierung, gern auch aus dem Technologiesektor, spricht man von Startups. Und… › mehr lesen

Die Einschätzung viele Investoren bei Tesla geht derzeit extrem auseinander. So wächst die Gruppe der Bären massiv an. Einige erwarten sogar einen Absturz bei der Aktie. So hat der Analyst Gordon Johnson in den USA kürzlich eine Studie veröffentlicht mit einem Kursziel bei Tesla von 84 Dollar – das meinem aktuellen Kurs von knapp 280 Dollar. Der Hedgefond-Manager Mark Spiegel erwartet sogar den Konkurs des Unternehmens. Doch es gibt auch noch positive Einschätzungen zu Tesla, die Kursziele deutlich oberhalb des aktuellen Niveaus erwarten.

Mit Lithium setzen Sie auf den Trend Elektromobilität

Fakt ist: Ob Tesla tatsächlich der große Gewinner der Elektromobilität wird, ist derzeit noch völlig unklar. Immerhin setzen die großen Autohersteller weltweit derzeit Milliarden Investitionen auf den neuen Sektor. Gut möglich, dass Premiumhersteller wie BMW oder auch Daimler in wenigen Jahren mehr Fahrzeuge im Elektrosegment absetzen als Tesla.

Die Elektromobilität ist auf jeden Fall spannend und es gibt sogar eine Möglichkeit wie sie unabhängig von Tesla direkt mit dabei sein können: Setzen Sie auf den Rohstoff, der für diese neue Technologie so wichtig ist. Setzen Sie auf Lithium. Denn Lithium ist der wichtigste Rohstoff bei der Herstellung der hochwertigen Akkus für die Elektrofahrzeuge. In diesem Sektor gibt es zahlreiche spannende Unternehmen, die diesen Rohstoff entweder schon fördern oder bald produzieren werden.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.