Toyota Aktie

Der japanische Konzern Toyota ist nach General Motors und Volkswagen der drittgrößte Automobilhersteller der Welt.

Neben der Hauptsparte PKWs produziert das Unternehmen unter anderem auch LKWs und Busse und ist als Finanzdienstleister aktiv.

Mit knapp 37 Prozent der Gesamtumsätze ist Japan der wichtigste Absatzmarkt von Toyota. Auf Nordamerika entfallen gut 28 Prozent der Umsätze.

Seit 2009 leitet Akio Toyoda den Automobilkonzern, der seinen Hauptsitz in der gleichnamigen Stadt Toyota hat. Im Geschäftsjahr 2010 waren weltweit gut 320.000 Mitarbeiter bei der Aktiengesellschaft tätig.

Naturkatastrophen in 2011 belasten den Konzern

In 2011 hatte Toyota gleich mit einer Vielzahl von Problemen zu kämpfen. In erster Linie litt der Konzern unter den schweren Naturkatastrophen in Asien, die zu Produktionsausfällen führten. Inzwischen belastet auch der starke Yen die Bilanz von Toyota.

Bedingt durch die Erdbeben- und Tsunamikatastrophe in Japan fiel die Halbjahresbilanz des größten Autobauers Asiens ernüchternd aus. Im Vergleich zur Vorjahresperiode ging der Umsatz um gut 17 Prozent zurück, der Gewinn sogar um etwa 70 Prozent. Auch der Absatz brach um rund 13 Prozent ein.

Die Folgen der Flutkatastrophe von Thailand sind noch nicht abzusehen. Fest steht allerdings bereits jetzt, dass die zweite schwere Naturkatastrophe in Asien in 2011 ebenfalls zu erheblichen Produktionsausfällen bei Toyota geführt hat und auch die zweite Hälfte des Geschäftsjahres belasten wird.

Toyota Aktie mit fundamentaler Unterbewertung

Die Toyota Aktie ist in 2011 aufgrund vielfältiger Probleme eingebrochen, so dass der Titel gute fundamentale Kennzahlen vorweisen kann. Bei den kursbezogenen Kennzahlen überzeugen vor allem das Kurs-Umsatz-Verhältnis (0,4) sowie das Kurs-Buchwert-Verhältnis (0,7). Auch das PEG (0,5) und das 10er KGV sprechen für eine Unterbewertung des Papiers.

Die übrigen Kennzahlen sind als solide einzuschätzen. Während die Eigenkapitalquote mit rund 36 Prozent noch recht ordentlich ist, fällt die Dividendenrendite mit zwei Prozent dagegen etwas ab, was allerdings nichts an der insgesamt deutlichen Unterbewertung der Toyota Aktie ändert.

Allerdings ist trotz der günstigen Bewertung des Titels nicht gesichert, dass der Kurs nochmals in den Keller rutscht sobald die Auswirkungen der Flutkatastrophe von Thailand sichtbar werden.

Toyota kurzfristig mit trüben Aussichten

In 2011 wurde Toyota vom Thron der Autohersteller verdrängt und belegt inzwischen nur noch Rang drei hinter General Motors und Volkswagen. Mit verantwortlich für diese Entwicklung waren sicherlich neben den schweren Naturkatastrophen auch die imageschädigenden Rückrufaktionen in 2010.

Da auch die Folgen der Flutkatastrophe von Thailand noch nicht ganz abzusehen sind, dürfte es für die Toyota Aktie in den kommenden Monaten weiterhin ungemütlich bleiben. Langfristig steckt jedoch großes Potenzial in dem Titel – nicht zuletzt aufgrund der sehr guten fundamentalen Kennzahlen.

Fundamentalanalyse der Toyota Aktie

Toyota Aktie

* Bewertung nach Schulnotensystem

Die Kennzahlen und Auswertungen richten sich im Kern nach Benjamin Grahams Fundamentalanalyse: https://www.gevestor.de/shop/details/intelligent-investieren.html

21. Dezember 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt