Transport- und Logistikbranche mit ausgezeichneten Wachstumsraten

Das boomende Asiengeschäft und das rasante Wachstum im Internethandel haben 2011 bei der Deutschen Post die Kassen klingeln lassen.

Auch für 2012 und in den folgenden Jahren rechnet der Konzern mit einer Fortsetzung der positiven Ergebnisentwicklung.

Die DP ist heute besser aufgestellt als je zuvor. Ob im Internet oder den Emerging Markets: Sie ist überall dort besonders stark vertreten, wo Wachstum stattfindet. Größter Wachstumsmotor ist zurzeit die Logistiksparte DHL.

Das Tochterunternehmen ist Marktführer im Expressgeschäft in den wichtigen Wachstumsmärkten Asiens und profitiert vom anhaltenden Boom in den Schwellenländern.

UPS liegt bei TNT auf der Lauer

Die weltweite Nummer eins unter den Paketzustellern will seine Marktposition weiter stärken. Vor allem in Europa sieht UPS offenbar noch Nachholbedarf, der mit dem angestrebten Zukauf des niederländischen Konzerns TNT Express gedeckt werden soll.

Allerdings ist der zweitgrößte europäische Paketdienst TNT wegen Problemen in seinem brasilianischen Geschäft und eines schwierigen Umfelds in Europa zum Jahresende in den roten Zahlen geblieben.

Dennoch hat UPS die Kaufofferte auf 5,16 Mrd € erhöht und sich so die Unterstützung der TNT-Führung gesichert. UPS rechnet mit jährlichen Synergien zwischen 400 und 550 Mio €.

Der Konzern erwirtschaftet den Großteil seiner Gewinne in den Vereinigten Staaten – gegen harte Konkurrenz wie FedEx. Eine Übernahme von TNT Express wäre eine gute Möglichkeit, um das Europa-Geschäft auf einen Schlag deutlich auszubauen.

Das Geschäft in Europa wird vor allem von der Deutschen-Post-Tochter DHL dominiert. UPS ist allerdings auch schon seit 1976 in Deutschland vertreten.

Sollten dann auch die Aktionäre zustimmen, wäre dies die größte Übernahme des 1907 gegründeten Unternehmens, das für seine markanten braunen Auslieferungswagen bekannt ist.

Kühne & Nagel verlangsamt Wachstumstempo nicht

Auch wenn das Wachstum der Weltwirtschaft nachlässt – Kühne & Nagel verlangsamt nicht. Mit diesen Worten unterstrich der Präsident des Verwaltungsrats die ambitionierten Ziele für das laufende Jahr.

Das Rekordergebnis des Jahres 2011 soll erneut gesteigert und der Marktanteil in den Sparten See, Luft und Land ausgeweitet werden. Größere Zukäufe sind unverändert nicht geplant.

Allerdings: Nachdem K&N bereits im vergangenen Jahr durch mehrere Akquisitionen zum europäischen Marktführer im Bereich verderbliche Güter geworden ist, will sich der Logistiker jetzt auch in den USA und China verstärken.

Auch für den Fall, dass UPS nicht wie geplant TNT vollständig übernehmen kann, sondern sich aus kartellrechtlichen Gründen von Teilen trennen muss, will sich das K&N genauer anschauen.

Neuaufnahme in die Aktien-Analyse: Die Österreichische Post

Die Österreichische Post ist der führende Logistik- und Postdienstleister Österreichs. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen.

Das Filialnetz zählt zu den größten Privatkundennetzen des Landes und bietet seinen Kunden in ganz Österreich hochwertige Produkte und Services in den Bereichen Post, Bank und Telekommunikation. Die ÖP ist zudem durch Tochterunternehmen auch in 12 europäischen Ländern vor allem in den Bereichen Paket & Logistik tätig.

30. April 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt