Masterflex AG und SAF Holland S.A.:Turnaround-Werte

Schafft es ein Unternehmen, die Verlustzone zu verlassen und dann nachhaltig wieder Gewinne zu erzielen, wird von den Wirtschaftsmedien und Börsenakteuren i. d. R. der Begriff Turnaround angewendet.

Mehr zum BegriffTurnaround

Dieser Begriff lässt sich wahlweise auch auf die Aktienkurs-Entwicklung anwenden.

Bei einer Trendumkehr einer zuvor negativen Entwicklung sprechen die Aktienmarkt-Teilnehmer auch hier gerne von einem Turnaround.

Zumeist wird dieser Begriff bei einem Umschwung ins Positive verwendet.

Da die Mehrzahl der Markt-Teilnehmer im Regelfall von positiven Erwartungen geprägt ist, wird dieser Begriff oftmals vorschnell verwendet.

Z. T. reicht lediglich eine kurze positive Kurs-Tendenz, um einem Unternehmen oder dem Aktienkurs den Turnaround-Stempel aufzudrücken – hier z. B.: Masterflex AG und Holland S.A.

Nachhaltigkeit für Turnaround wichtig

Nach meinem Verständnis ist aber ein Turnaround ein nachhaltiger Schritt.

Erst wenn eine bedrohliche Situation langfristig abgewendet wurde und damit wieder ein weitestgehend risikoloses Investment möglich ist, sollte von einem Turnaround die Rede sein.

Gute Beispiele hierfür wurden erst kürzlich vom Unternehmermagazin „impulse“ in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsberatung BDO mit dem Turnarounder-Preis 2011 prämiert.

Es handelt sich dabei um die Unternehmen Masterflex AG und SAF Holland S.A.

Auch wir, die Nebenwerte-Redaktion, vertraten vor 3 Jahren die Meinung, dass die Überlebensfähigkeit dieser Unternehmen nicht sehr groß ist.

Dementsprechend hatten wir im Rahmen der Schwarzen Liste empfohlen, von einem Investment in diese Unternehmen abzusehen.

Beide Unternehmen waren von einer stark negativen Entwicklung sowie von großen Finanzierungs-Problemen betroffen.

Masterflex AG und Holland S.A.: Insolvenz abgewendet

Mittlerweile hat sich aber das Blatt gewendet und es kann ganz offiziell von einem Turnaround gesprochen werden.

SAF Holland

In der Finanzkrise war dabei die SAF Holland S.A. besonders stark vom Einbruch des Anhänger- und Lkw-Marktes betroffen.

Die Umsätze, die Ergebnisse und der Cashflow gingen in diesem Umfeld deutlich zurück. Auch die Bilanz verschlechterte sich im Zuge dessen auf ein existenzbedrohendes Niveau.

Erst durch die konsequente Umsetzung von Restrukturierungs-Maßnahmen (Personal-, Kapazitätsabbau, Kurzarbeit, Gehaltsreduzierung) konnten neue Finanzierungs-Zusagen erzielt werden, um damit von einer Konjunktur-Erholung profitieren zu können.

Mittlerweile wächst das Unternehmen wieder im hohen 2-stelligen Bereich und Teile der Belegschaft konnten wieder zurückgeholt werden. Der Aktienkurs honoriert diese Entwicklung.

Nach zwischenzeitlich starken Kursverlusten auf bis zu 0,40 € je Aktie notiert der Wert derzeit bei über 6,80 €.

Masterflex

Ähnlich turbulent ging es bei dem 2. Sieger, der Masterflex AG, zu. Der Spezialist für Hightech-Schläuche war in der Vergangenheit stark und ohne wirklich erkennbare Strukturen gewachsen.

Es wurden viele neue Geschäftsbereiche (E-Bikes, Notebook-Taschen, Solarenergie) hinzugekauft, die mit dem originären Geschäft nicht viel gemein hatten.

Die guten Renditen ließen sich aber nur mit dem Kerngeschäft verdienen, so dass die übrigen Bereiche nach und nach mit hohen Abschreibungen wieder veräußert wurden.

Nach Jahren hoher Verluste erreichte die Masterflex AG durch die Konzentration auf das Kerngeschäft in 2011 erstmals wieder die schwarzen Zahlen.

Sogar die vorher ausformulierten Prognosen konnten übertroffen werden.

Im Hoch notierte die Masterfex-Aktie bei über 30 €. Nach dem zwischenzeitlichen Absturz auf unter 3 € konnte die Aktie wieder auf fast 6 € zulegen.

Und dies ist erst der Anfang des Turnarounds…

20. März 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Cosmin Filker. Über den Autor

Der Chefredakteur des Newsletters "Nebenwerte aktuell" kann auf eine jahrelange Börsenerfahrung besonders im Nebenwerte-Bereich zurückblicken und durch seine berufliche Erfahrung beim Researchhaus GBC AG von der täglichen Präsenz am Markt profitieren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt