Über 170% Kursanstieg plus Dividende

Stift Tablet – shutterstock_525817939 phongphan

Aussichtsreiche Anlage-Chancen für Dividenden-Jäger gibt es überall. Selbst im Technologie-Index TecDax werden Sie fündig. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Aussichtsreiche Anlage-Chancen für Dividenden-Jäger gibt es überall. Selbst im Technologie-Index TecDax werden Sie fündig. Zwar setzt man dort in der Regel weniger auf eine hohe Dividenden-Rendite, dafür aber auf Wachstumsfantasie und Kursgewinne. Ich habe es an dieser Stelle schon häufiger gesagt: Die absolute Dividende ist nicht alles.

Wichtig ist, was eine Aktie liefert, wenn man Kursgewinne und Dividende addiert. Ein positives Beispiel für einen Titel, der nicht aus einer klassischen Dividenden-Branche kommt, aber dennoch Gold wert ist, ist die Aktie des Internet-Spezialisten United Internet.

Führender europäischer Internet-Spezialist

United Internet bezeichnet sich mit weltweit rund 23 Mio. Kundenverträgen und 59 Mio. werbefinanzierten Free-Accounts als führenden europäischen Internet-Spezialisten. Das Unternehmen mit einer Erfahrung von mehr als 18 Jahren im Online-Geschäft gliedert sich in die zwei Geschäftssegmente “Access” und “Applications” mit insgesamt zehn Marken.

Das Segment “Access” fasst Schmalband-, Breitband- und Mobile-Access-Produkte einschließlich der damit verbundenen Anwendungen zusammen. Das Segment “Applications” betreibt das Applikations-Geschäft der Gesellschaft, das durch Werbung bzw. Abonnenten finanziert wird.

United Internet gewinnt neue Kunden

United Internet hat im 1. Quartal 2018 ihren Wachstumskurs fortgesetzt und die Kundenverträge, den Umsatz sowie die Ergebniskennzahlen erneut deutlich verbessert. United Internet hat wieder stark in neue Kundenverträge sowie den Ausbau bestehender Kundenbeziehungen und damit in nachhaltiges Wachstum investiert.

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

United Internet-Aktie: Internet-Dienstleister nimmt Rekordhoch in AngriffStarkes Wachstum treibt Kurs auf Allzeithoch › mehr lesen

Im Access-Geschäft konnte die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge in aktuellen Produktlinien um insgesamt 270.000 Verträge (240.000 Mobile Internet und 30.000 DSL-Anschlüsse) gesteigert werden. Im Applications-Segment kamen 30.000 kostenpflichtige Verträge sowie 600.000 werbefinanzierte Free-Accounts hinzu.

Umsatzsprung um 33%

Der Umsatz stieg um 33,4% auf 1,27 Mrd. € und das operative Ergebnis (EBIT) um 10,2% auf rund 183 Mio. €. Unterm Strich ging der Gewinn pro Aktie von 0,46 auf 0,42 € zurück. Ursächlich hierfür waren die stark angestiegenen Minderheitenanteile infolge der 33%igen Beteiligung von Warburg Pincus am Geschäftsbereich „Business Applications“ sowie der 27%igen Beteiligung von Minderheitsaktionären an der 1&1 Drillisch AG und somit am Geschäftsbereich „Consumer Access“.

Bereinigt belief sich Gewinn pro Aktie auf 0,55 € (Vorjahr: 0,50 €). Mit den erreichten Zahlen bei Kundenverträgen, Umsatz und Ergebnis sowie den getätigten Investitionen liegt United Internet gut auf Kurs, um weitere Rekordergebnisse zu erzielen.

Zuverlässiger Dividendenzahler

Entsprechend einer Ausschüttungsquote zwischen 30 und 40% winkt Ihnen erneut eine attraktive Dividendenerhöhung auf 1,04 € je Aktie. Nachhaltigkeit und Kontinuität spiegeln sich auch in der Dividendenpolitik wider. Seit dem Jahr 2002 wurde die Dividende nur im Krisenjahr 2008 gestrichen, danach ging es wieder aufwärts. Das ist aber noch nicht alles. In den vergangenen fünf Jahren hat der Aktienkurs um über 170% zugelegt.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.