Übernahme des Leucoplast-Herstellers: Private Equity auf dem Vormarsch

Eigentlich könnte das Umfeld für Private Equity Gesellschaften (Beteiligungsgesellschaften) kaum besser sein.

Hohe Gewinne starke Bilanzen und volle Auftragsbücher bei den Unternehmen treffen auf große Kapitalreserven und billige Kredit-Konditionen bei den Private Equity-Gesellschaften.

Es schreit also nach Transaktionen.

Wäre da nicht die Schuldenkrise. Das makro-ökonomische Bild vergiftet 2012 erneut das Übernahme-Klima in der Branche. Zwar ist nach dem schwachen Jahr 2011 mit einem Zuwachs der Deal-Aktivität zu rechnen – von den Spitzenzeiten ist die Branche jedoch immer noch weit entfernt.

Übernahme in der Krise: Mut kann sich schnell auszahlen

Diejenigen die zukaufen – könnten für ihren Mut belohnt werden. Denn durch die verschiedenen potenziellen Risiken sind Übernahme-Kandidaten vergleichsweise günstig zu haben. Treten die teils stark übertriebenen Sorgen dann nicht ein, macht sich ein Deal schnell bezahlbar.

Als Investorenlegende Warren Buffett mit seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire-Hathaway mitten in der US-Finanzkrise für 26 Mrd. Dollar bei der Eisenbahngesellschaft Burlington Santa Fe zuschlug, musste er scharfe Kritik einstecken.

Nur 2 Jahre später stellte sich raus, dass der Deal ein günstiger Glücksgriff war.

Montagu macht bei BSN Medical Kasse

Es gibt aktuell wieder mehrere Unternehmen die sich vom schwachen Gesamtmarkt nicht beirren lassen und eine echte Schnäppchen-Chance wittern. So zeigen die April-Zahlen der Private-Equity-Branche, das in dem Sektor weltweit Übernahmen im Wert von 18,5 Mrd. Dollar getätigt wurden.

Das sind zwar 10% weniger als im Vormonat – im Vergleich zum Januar jedoch ein Anstieg von 70%.

Auch in Deutschland liegen die Private Equity Übernahme-Ziele: Wie heute bekannt wurde, hat die schwedische Gesellschaft EQT Partners den größten Private Equity-Deal in Deutschland seit 2010 vollzogen. Für 1,8 Mrd. Euro übernimmt EQT den Leukoplast-Hersteller BSN Medical.

Der Übernahme-Kandidat gehörte dem Finanzinvestor Montagu, der sein Investment nach 7 Jahren mit einem kleinen Gewinn abstößt.

Trotz vieler Interessenten: Übernahme-Preis bleibt hinter den Erwartungen zurück

Angesichts der 7-jährigen Arbeit mit BSN Medical kann Montagu mit der Investition nicht zufrieden sein. Der angestrebte Kaufpreis von 2 Mrd. Euro wurde bei der Firmenauktion nicht erreicht und 2010 musste ein geplanter Börsengang aufgrund der sich anbahnenden Griechenland-Problematik abgesagt werden.

Mangelndes Interesse kann nicht der Grund für den schwächeren Verkaufspreis sein. Neben EQT Partners hatten sowohl Private Equity-Gesellschaften (CVC, BC Partners) als auch Konkurrenten ein Auge auf BSN Medical geworfen.

Exit-Möglichkeiten für Private Equity aktuell begrenzt: Portfoliogröße steigt

Offenbar ist der Markt jedoch noch nicht wieder soweit, dass sich die Unternehmens-Auktionen für den Verkäufer wieder lohnen. Auch mit Börsengängen wird es noch ein wenig dauern. Auf dieser „Exit“-Seite ist (noch!) nicht mit einer spürbaren Geschäftsbelebung zu rechnen.

Auf der anderen Seite dagegen dürfte die Deal-Aktivität deutlich zunehmen. Viele Unternehmen bieten den Finanzinvestoren (und Übernahme-Jäger) aktuell lukrative Einstiegschancen und die Geldgeber wollen Deals sehen.

Daher dürfte sich die Anzahl der von Private Equity-Gesellschaften gehaltenen Firmen im Portfolio erhöhen. Der Übernahme-Sensor bleibt an der Entwicklung dran.

11. Juni 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt