Übernahme-Welle in der Biotech-Branche: 1000% Gewinn keine Seltenheit

Es ist fast schon unglaublich, was sich aktuell in der Biotech-Branche abspielt: Eine nie dagewesene Übernahme-Welle hat den Sektor fest im Griff.

Nicht eine Woche vergeht, ohne dass wieder ein Biotech-Unternehmen auf8grund einer Übernahme oder aufgrund von Übernahme-Gerüchten in die Schlagzeilen kommt.

Branchen-Experten sind sich einig, dass die Übernahme-Welle bis auf weiteres weitergeht. Mit wenigen Ausnahmen haben alle Branchen-Größen bereits zugekauft und weitere Übernahmen angekündigt.

Wer sich nicht an der Übernahme-Welle beteiligt, hat das Nachsehen.

Gilead Sciences hatte schon im Vorjahr bemängelt, dass die Preise für Biotech-Kandidaten ziemlich hoch seien und man sich nicht im großen Stil daran beteiligen werde.

Doch die Preise sind weiter gestiegen, die attraktivsten Ziele längst weg. Aufgrund der schwachen Aktienkurs-Entwicklung steigt der Druck, sich endlich auch nach Zielen umzusehen.

Ansonsten droht Gilead mittelfristig zurückzufallen. Der Konzern wird inzwischen von einigen Branchen-Kennern sogar selbst als Übernahme-Kandidat gehandelt.

Tobira-Aktie nach Allergan-Offerte 700% im Plus

In der vergangenen Woche sorgte eine Biotech-Übernahme für besonders große Aufmerksamkeit. Allergan, nach dem Deal-Aus mit Pfizer auf Einkaufstour, hat die diesjährige Rekord-Prämie von knapp 500% gezahlt.

Für Tobira, ein Biotech-Unternehmen das auf Leber-Erkrankungen spezialisiert ist, bietet Allergan 28,35 Dollar je Aktie. Einen Tag vorher kostete der Anteilsschein nur 4,70 Dollar.

Da das Allergan-Angebot in Abhängigkeit von weiteren Forschungs-Erfolgen bis zu 49,84 Dollar je Aktie wert sein könnte, schoss die Aktie um über 700% nach oben.

Und was macht ein Tobira-Großaktionär in so einer Situation? Nicht feiern, sondern nachkaufen! Offenbar geht der Aktionär davon aus, dass das erfolgsabhängige Geld fließen wird.

Investoren suchen im Tobira-Umfeld den nächsten Übernahme-Kandidaten

Nach so einem Deal ist die Branche natürlich in Aufruhr. Sofort wird hinterfragt, was Tobira macht und was die vergleichbarsten Unternehmen sind.

Intercept Pharma und die französische Genfit gerieten schnell ins Blickfeld der Investoren.

Ebenfalls genannt wurden viele kleinere Biotech-Unternehmen, wie Galmed, Conatus oder Galectin Pharmaceutics (keine Kaufempfehlung! Halte keine der genannten Aktien).

Nur die Aussicht auf einen hohen Übernahme-Gewinn reichte aus, um die Aktien der genannten Unternehmen nach oben zu katapultieren. Auffällig hoch war der Kurssprung von Galectin.

Bei den kleineren Biotech-Unternehmen, die alle weniger als 100 Mio. Dollar auf die Waage bringen, ist durchaus eine 3-stellige Übernahme-Prämie denkbar.

Das Problem ist aber, dass auf dem jetzt höheren Niveau die Aktie unter Druck geraten kann, wenn sich nichts ergibt.

Und sollte sich die Pipeline als wenig attraktiv entpuppen dann kann der Liquiditäts-Abfluss auch schnell zu einem hohen Verlust führen.

American Targets mit 4 attraktiven Positionierungen aus der Biotech-Branche

Das Angebot für Tobira beinhaltet den höchsten Übernahme-Aufschlag, den ich seit 2010 gesehen habe.

Es gab zwar mehrere Übernahme-Gewinne von über 1.000% und 3.000% sowie einzelne Deals mit über 5.000% Gewinn, doch den kassierten nicht die Kurzfrist-Spekulanten, sondern überzeugte Biotech-Investoren, die schon länger dabei waren.

Dennoch: Biotech ist heiß! Die durchschnittliche Übernahme-Prämie lag schon im Vorjahr bei 37% und liegt in diesem Jahr bei 45% – als kurzfristige, durchschnittliche Gewinn-Erwartung sehr attraktiv.

23. September 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt