Invest Messe Stuttgart, von 05. bis 06. April 2019

Umlaufrendite Bundesanleihen: Es lohnt nicht mehr

Kurse Hand Charts Crash – MR.LIGHTMAN1975 – shutterstock_413650720

Die Umlaufrendite der Bundesanleihen ist zu gering. Wer Sicherheit vom Staats erwartet wird bitter enttäuscht. (Foto: MR.LIGHTMAN1975 / Shutterstock.com)

Sicherheit ist dieser Tage gefragt.

Wer darauf hofft, dass der Staat hilft, wird jetzt bitter enttäuscht.

Noch nicht einmal die guten alten Staatsanleihen sind noch sicher. Die so genannte Umlaufrendite der Bundesanleihen ist viel zu gering.

Wir zeigen Ihnen, wie sich diese berechnet, wie hoch sie aktuell ist und wie die Alternativen aussehen.

Umlaufrendite der Bundesanleihen: selbst für 30 Jahre nur 2,7%

Die Umlaufrendite gibt an, wie hoch die tatsächliche Verzinsung für Sie als Investor ist, wenn Sie bei den aktuellen Kursen der Anleihen zum offiziellen Zins einsteigen.

Beispiel: der Zins beträgt 5%, die Anleihe kostet 110%. Dann ist die Umlaufrendite für eine einjährige Anleihe etwa 4,6% hoch – weil die Einstiegskosten für die Anleihe statt 100% höher sind. Aktuell sind die Renditen im Keller.

Die Bundesanleihen bringen selbst für Anleihen, die nur 5 bis 8 Jahre laufen, 1,66% im Durchschnitt. Beschämend.

Kurse Hand Charts Crash – MR.LIGHTMAN1975 – shutterstock_413650720

Italien: Jetzt kommen die nächsten Banken-PleitenItalien kommt nicht zur Ruhe. Jetzt stehen gleich 2 Banken vor dem Aus. Lesen Sie in diesem Artikel von Günter Hannich, was dahinter steckt: › mehr lesen

Eine 3 bis 5 Jahre laufende Anleihe bringt im Durchschnitt 1,03%. Die 15 bis 30 Jahre laufenden Anleihen bringen es auf 2,7%.

Umlaufrendite Bundesanleihen: Nach Inflation und Steuern ein Minus

Wenn Sie dann Bilanz ziehen, bleibt nicht mehr viel. Steuern (28%) sowie die Inflationsrate müssen Sie ebenso berücksichtigen.

Von 2,7% bleiben etwa nach Inflation vielleicht 0,7% übrig. Die 28% Steuern jedoch beziehen sich auf 2,7%. Sie sind also 0,85%-Punkte für die Steuer zusätzlich los.

Insgesamt ergibt dies ein Minus.

Fazit: Es lohnt sich nicht. Zudem müssen Sie selbst in und für Deutschland das Ausfallrisiko im Blick behalten.

Kaufen Sie stattdessen eine börsenhandelbare, ebenfalls recht sichere Anleihe – etwa von Hornbach, Rendite 5%.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Janne Joerg Kipp. Über den Autor

Janne Joerg Kipp ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.