Unglaubliches Chartmuster im DAX! So verrückt sind die Kurse!

Absolut seltene Situation im DAX: 3 wichtige Durchschnittslinien verlaufen alle auf demselben Punkte und nahezu übereinander. Wie kommt der DAX hier weg? (Foto: Deutsche Börse AG)

Das hat die Welt noch nicht gesehen: Die Durchschnittslinien haben sich gebündelt! Erfolgt hieraus jetzt ein neues Trendsignal oder geht die Unschlüssigkeit weiter? Schauen wir uns den Chart genau an, um dieses schier einmalige Ereignis genau zu sehen.

Tageslinien im Gleichschritt und parallel

Die Bedeutung der 200-Tagelinie kennen Sie sicherlich. Heute notieren wird fast genau auf ihr. Wissen Sie welche Linien nur ganz wenige Punkte entfernt sind? Die 50-Tagelinie und die 20-Tageline. Es ist unfassbar, aber all diese Linien laufen fast übereinander bzw. sind ganz eng beieinander!

Der Blick auf den Chart zeigt: Kennen Sie einen gleitenden Durchschnitt – kennen Sie alle.

Die rote (mittlere), blaue und grüne Linie sind alle im Bereich um 12.600 Punkte. Dort befindet sich heute auch wieder einmal der DAX. Ich habe nach links gescrollt – 5 Jahre in die Vergangenheit – und nicht einmal solch ein Muster im DAX entdecken können.

Die SMA-50 und die SMA-200 treffen sich sowieso nur alle paar Monate oder Jahre. Dass diese Linien jetzt auch noch identisch verlaufen hat sich angedeutet – ist aber dennoch ein rares Schauspiel. Die SMA-20 lässt sich da natürlich auch nicht lange bitten und marschiert im selben Korridor.

Dax30 Volatil aber ungewiss…

Dax30 Volatil aber ungewiss…Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel. Der heutige Wochenstart ist für den… › mehr lesen

Ich bin jetzt wirklich gespannt, wie der DAX aus dieser Nummer elegant herauskommen will. Es ist ja alles möglich. Das besprechen wir auch gleich. Vorher noch einen Blick auf den 15-Minuten-Chart von heute. Da erkennen Sie, wie der Hase aktuell läuft.

DAX im 15-Minuten-Chart

Wer jetzt denkt, der DAX wird schon irgendwann in eine Richtung drehen, sollte sich den folgenden Chart einmal anschauen. Momentan ist hier ganz klar Schachmatt angesagt.

Vormittags ziehen die Bullen den DAX unglaublich nach oben. Besonders stark: Die Kerze zwischen 11 Uhr 45 und 12 Uhr. Hier ging es fast 100 Punkte nach oben!

Doch dann kam das Echo der Bären. Gar nicht unbedingt aus den USA. Die haben schließlich nicht schon ab 13 Uhr unserer Zeit geöffnet. Dort ging der Abverkauf wieder los. Und innerhalb einer Stunde (vier Kerzen im Chart) waren wir schon fast wieder bei 12.600 angekommen. Das war unterm Strich der Tag im DAX. Einmal rauf und Hoffnung machen. Dann gab es wieder einen auf den Deckel und die Kurse sackten nach unten.

Letztlich hat der DAX am Ende des Tages rund 50 Punkte verloren, also fast keine Bewegung auf Tagessicht. Ob wir es schaffen diese Woche aus dieser engen Fahrrinne herauszukommen? Dienstag oder Donnerstag ist meist viel Bewegung drin. Vielleicht zündet ja einer dieser Tage die Rakete.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.