United Internet: Imposanter Aufwärtstrend vor der Fortsetzung

Viele Unternehmen, die zur Jahrtausendwende am Neuen Markt gelistet waren, sind längst von der Bildfläche verschwunden – genauso wie der Neue Markt selbst.

Und bei den Firmen, die noch existieren, liegen die Aktienkurse meist meilenweit unter den damals erreichten Rekordhochs.

Eine rühmliche Ausnahme ist United Internet. Die Aktie des Internet-Dienstleisters hat ihre Höchststände aus Neuer-Markt-Zeiten längst hinter sich gelassen.

Seit dem Tief im Jahr 2001 hat der TecDAX-Titel in der Spitze um fast 13.000% zugelegt.

Nach einer längeren Pause sehe ich gute Chancen, dass der beeindruckende Aufwärtstrend bald in die nächste Runde geht.

Imposanter Aufwärtstrend macht Pause

Ende 2015 hatte die United-Internet-Aktie bei 51,94 € ihr bisheriges Allzeithoch erreicht.

Allein gegenüber dem in der Finanzkrise erreichten Tiefstkurs hatte die Notierung bis dahin um mehr als 1.000% zugelegt – in etwas mehr als 7 Jahren.

Seitdem allerdings hat der Anleger-Liebling den Rückwärtsgang eingelegt:

Im zurückliegenden Jahr 2016 zählte United Internet mit einem Kursverlust von 27% zu den schwächsten TecDAX-Titeln.

Insgesamt korrigierte die Aktie innerhalb eines Jahres um gut 1/3 gegenüber ihrem Hoch.

Rocket-Beteiligung belastet

Am operativen Geschäft lag es nicht, dass die Aktie eine derart kräftige Korrektur durchlief. Das läuft nach wie vor hervorragend.

In den ersten 9 Monaten 2016 steigerte der Konzern aus dem Westerwald den Umsatz um über 6% auf 2,93 Mrd. €.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte sogar um gut 13% auf 613 Mio. € zu.

Gedrückt wurde der Gewinn jedoch von erheblichen Wertberichtigungen auf die Beteiligung an Rocket Internet.

An der Internet-Beteiligungsg-Gsellschaft hält United Internet einen Anteil von 8,3%.

Aufgrund des Kursrückgangs der Rocket-Aktie und der damit verbundenen Wertminderungen verdiente das Unternehmen unter dem Strich weniger als im Vorjahr.

In den ersten 6 Monaten musste United Internet sogar rote Zahlen ausweisen.

United Internet bleibt auf Wachstumskurs

Inzwischen deutet bei der Rocket-Aktie aber einiges auf eine Bodenbildung hin. Weitere Verluste aus der Beteiligung sind nicht unbedingt zu erwarten.

Und im operativen Geschäft ist United Internet weiter auf Wachstumskurs. Zudem wurde die führende Marktstellung durch die Übernahme des Hosting-Anbieters Strato zusätzlich gestärkt.

Angesichts anhaltend 2-stelliger Wachstumsraten ist der TecDAX-Titel mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) von unter 14 günstig bewertet.

Zudem stellt das Management weitere Dividenden-Steigerungen in Aussicht. Zuletzt schüttete United Internet 70 Cents je Aktie aus. Die Dividendenrendite beträgt damit 1,8%.

Abwärtstrend gebrochen

Und auch von der Charttechnik kommen positive Signale:

Mitte Januar wurden die vom Allzeithoch ausgehende Abwärts-Trendlinie und die 200-Tage-Linie übersprungen.

Die massive Widerstands-Zone zwischen 40 und 41 € verhinderte zunächst aber noch einen weiteren Anstieg.

united internet

Wird diese Hürde überwunden, sollte die Aktie von United Internet endlich die Handbremse lösen. Dann steht einer Fortsetzung des imposanten Langfristtrends nichts mehr im Wege.

Auf mittlere Sicht erwarte ich eine Rückkehr in den Bereich des Allzeithochs bei 51,94 €.

26. Januar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt