United Internet vor dem Comeback

SDAX Symbolbild Graph_shutterstock_727930471_Best Backgrounds

Die United-Internet-Aktie hat nach einer langen Durststrecke wichtige Hürden genommen. Ein Comeback des TecDAX-Schwergewichts nimmt Form an. (Foto: Best Backgrounds / shutterstock.com)

Nach einer langen Durststrecke war die Aktie von United Internet zuletzt wieder im Aufwind und hat wichtige Hürden übersprungen. Auf ein Comeback des TecDAX-Titels zu setzen, sollte sich lohnen. Aus charttechnischer Sicht eröffnet sich erhebliches Aufwärtspotenzial.

United Internet: Führender Internet-Dienstleister

Falls Sie United Internet nicht kennen, möchte ich Ihnen das Unternehmen zunächst kurz vorstellen. Die Firma aus Montabaur im Westerwald, die zu Neuer-Markt-Zeiten im März 1998 an die Börse kam, ist eine der wenigen Gesellschaften, die das Platzen der Internet-Blase seinerzeit überlebt haben und letztlich sogar gestärkt daraus hervorgegangen sind.

Heute ist United Internet, dessen Gründer Ralph Dommermuth nach wie vor fast 43% der Anteile hält, einer der führenden Internet-Dienstleister in Europa. Unter der bekanntesten Marke 1&1 bietet der Konzern In­ternet-Zugänge an. Zum Unternehmen gehören außerdem Marken wie Web.de, GMX und Strato.

Im Herbst 2017 schloss United Internet die vollständige Übernahme von Drillisch ab. Die ebenfalls an der Börse gelistete Tochter firmiert seitdem unter dem Namen 1&1 Drillisch.

Stabiles Geschäft

Die Corona-Krise hat das Unternehmen bislang gut überstanden. Das Geschäft mit Vertragskunden sorgt weiter für stabile Einnahmen. Im ersten Quartal steigerte United Internet den Umsatz um 4% auf 1,33 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 300 Mio. Euro ungefähr auf dem Vorjahresniveau. Hier belasteten Investitionen unter anderem in den Ausbau des neuen 5G-Netzes. Um Einmaleffekte bereinigt, wuchs der Gewinn um 4%.

Aufgrund der Corona-Krise ist die Prognose für das Gesamtjahr derzeit mit Unsicherheit behaftet. Ziel ist es, bei Umsatz und operativem Gewinn das Niveau des Vorjahres zu erreichen. Wenn die Halbjahreszahlen vorliegen, soll die Prognose konkretisiert werden.

Nach einem Gewinnrückgang 2018 ist United Internet zurück auf dem Wachstumspfad. Das Kerngeschäft wächst zwar eher gemächlich, aber stabil. Für zusätzliche Fantasie sorgt das künftige Geschäft mit dem neuen Mobilfunknetz 5G.

Aktie hat die Wende geschafft

Die Aktie des TecDAX-Schwergewichts hat eine lange Durststrecke hinter sich. Gegenüber dem Allzeithoch, das Anfang 2018 bei rund 60 Euro erreicht worden war, gab die Notierung im Zuge des Corona-Crashs zeitweise bis auf ein Tief bei knapp 21 Euro nach. Von hier startete die Aktie jedoch eine kräftige Erholung und hat zuletzt wichtige charttechnische Hürden übersprungen.

Genau genommen hat die Aktie ein dreifaches Kaufsignal geliefert. Zunächst wurde die seit 2018 gültige Abwärtstrendlinie überwunden. Dann wurde auch die 200-Tage-Linie, die den mittelfristigen Trend anzeigt, klar zurückerobert. Zudem notiert der Kurs inzwischen wieder über dem Erholungshoch vom Oktober 2019 (36,73 Euro).

Aus charttechnischer Sicht spricht viel für mittelfristige Kurssteigerungen. Die nächste Widerstandszone wartet im Bereich zwischen 40 und 41 Euro. Darüber rückt die runde 50-Euro-Marke in den Fokus.

Bei United Internet überwiegen derzeit klar die Chancen. Hinfällig wäre die positive charttechnische Ausgangslage, sollte die runde 30-Euro-Marke klar unterschritten werden.

5G Lizenzen Internet Telekommunikation – shutterstock_1162814320

Diese Aktie sollten Sie auf Ihre Watchlist setzenSeit die Versteigerung der 5G-Lizenzen begonnen hat, zeigt die Aktie von United Internet Erholungstendenzen. Die Bodenbildung kommt voran. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz