Unternehmensanleihe als Alternative zur Aktie

Wir begrüßen Sie zur ersten Ausgabe des Anleihen Investors. Der Anleihen Investor wird Sie täglich über die Entwicklungen am Anleihenmarkt informieren und Ihnen aufzeigen, dass Anleihen eine höchst profitable Alternative zu anderen Anlageformen sind. Hier die 5 Gründe, warum Sie den Anleihen Investor lesen sollten:

1. Sichere Alternative zum Festgeld und Sparbuch mit Anleihen in jeder Wirtschaftslage! Christoph Schnabel zeigt Ihnen täglich wie Sie in jeder Wirtschaftslage profitieren. Mit diesem kostenlosen Anleihendienst fahren Sie immer satte Gewinne ein.

2. Retten Sie Ihr Geld vor der Inflation! Erhalten Sie unbezahlbares Experten-Wissen völlig kostenlos. Profitieren Sie von aktuellen Anlagetrends und finden die besten Anlagemöglichkeiten auch in Zeiten der Hyperinflation.

3. Beraten und verkauft: Wie Banken ihre Kunden abzocken und wie Sie sich dagegen wehren können.

4. Gratis Anleihendienst : Der Anleihen Investor ist der einzige Anleihendienst der bankenunabhängig und dabei völlig kostenlos ist. Täglich in Ihr E-Mail Postfach.

5. Ihr umfangreicher Anleihendienst in jeder Lage. Hintergrundberichte, die Sie sonst nirgendwo erhalten. Jetzt Investieren statt Spekulieren.

Unternehmensanleihe als Alternative zur Aktie

Im Börsenjahr 2010 hat der DAX rund 16 Prozent zugelegt. Aktienbesitzer konnten somit eine ordentliche Rendite erzielen. Warum sollten Sie Ihr Geld dennoch in Unternehmensanleihen statt in Aktien investieren?

Zum einen bieten Unternehmensanleihen Anlegern regelmäßige und garantierte Zinszahlungen. Somit müssen Sie nicht hoffen, dass das Unternehmen in welches Sie investiert haben auch mal eine Dividende ausschüttet, sondern die

jährliche Zahlung geht garantiert ein.

Der zweite Grund, der die Aktie eindeutig schlägt, ist die Vorrangigkeit gegenüber den Eigenkapitalgebern, die Sie als Fremdkapitalgeber innehaben. D.h. das Unternehmen dient den Anleihengläubigern gegenüber den Aktionären vorrangig als Sicherheit. Unternehmensanleihen sind hinsichtlich der Risikostruktur somit unterhalb von Aktieninvestments angesiedelt und deutlich weniger riskant.

Historisch gesehen, gehen Anleihengläubiger selbst bei einer Insolvenz eines Unternehmens nicht leer aus, sondern erhalten noch eine am Risiko angemessene Quote. Aktionäre dagegen tragen das volle Risiko und können leer ausgehen.

Trotz des niedrigeren Risikos bieten Unternehmen, die im Moment Anleihen emittieren attraktive Renditemöglichkeiten von derzeit durchschnittlich 6-7 Prozent. Die Dividendenrenditen bei Aktien liegen dagegen mit durchschnittlich ca. 3 % deutlich niedriger und Staatsleihen liegen mit unter 4% ebenfalls auf einem mittlerweile nicht mehr sehr attraktiven Renditeniveau.

Welche Anleihe ist derzeit attraktiv?

Heute werde ich Ihnen exemplarisch die richtige Wahl vorstellen: die Helma-Anleihe. Mit einer attraktiven jährlichen Verzinsung von 6,50 % können Sie jede Bankkondition getrost beiseite schieben. Ein Blick auf das Geschäftsmodell und die Geschäftsentwicklung der Gesellschaft, gibt Ihnen die Sicherheit, dass diese Anleihe auch bedient werden kann.

So konnte die HELMA Eigenheimbau AG, als Eigentümergeführtes Unternehmen in den letzten Jahren ein stetiges Wachstum erzielen. Mit ihrem Geschäftsmodell, das sich auf den individuellen Bau von Massivhäusern konzentriert, konnte sich die Gesellschaft in den letzten Jahren stets besser als der Markt entwickeln. Während Gesamtdeutschland nach dem Wegfall der Eigenheimzulage immer weniger bauen wollte (-40 % Marktrückgang zwischen 2006 und 2009) konnte die HELMA rund 33 % mehr Häuser verkaufen.

Der Grund hierfür liegt in der guten Positionierung der Gesellschaft auf den ökologischen Baukonzepten. HELMA hatte sich bereits frühzeitig auf den Bereich der enegieeffizenten Bauweisen fokussiert und hat die von ihr errichteten Häuser weit über die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Energieeinsparverordnung hinaus, ausgestattet. Dies, aber auch die hohe Kundenzufriedenheit haben der HELMA in den letzten Geschäftsjahren ein stabiles Wachstum ermöglicht.

Dieses gipfelte in den neuen Rekordwerten des abgelaufenen Geschäftsjahres, welche sich wirklich sehen lassen können. So konnte das Unternehmen das aktuelle günstige Marktumfeld, das von niedrigen Zinsniveaus und Inflationserwartungen geprägt war, für sich nutzen und die Umsätze um fast 20 % auf 74,5 Mio. € und das EBIT um fast 250 % auf 2,7 Mio. € steigern. Ein besonderer Punkt ist der aktuell gute Nettoauftragsbestand, welcher ein gutes Indiz der künftigen Umsätze gibt und um nahezu 13 % gesteigert werden konnte. Neue Rekordwerte sind wieder im Anmarsch.

Damit soll in erster Linie deutlich werden, dass Sie mit einem Investment in die Helma-Anleihe Ihr Geld einem attraktiven Unternehmen anvertrauen. Ähnlich sieht es die Ratingagentur Creditreform, die der HELMA ein Rating von BBB und damit eine nur geringe Ausfallwahrscheinlichkeit attestiert.

Nachfolgend finden Sie die genauen Daten zur Anleihe:

25. März 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt