US Aktien Spezial – Amazon und der Trendkanal

Zunächst der Rückblick auf die gestrigen Schlusskurse der amerikanischen Aktienmärkte.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Gewinn von 0,2 Prozent  bei 14.834 Punkten aus dem Handel.

Der S&P-500-Index ging ebenfalls mit einem Zuwachs von 0,4 Prozent bei 1.640 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Kursgewinn von 0,6 Prozent und schloss bei 3.092 Punkten.

Die US Börsen sind somit recht zaghaft in den Monat September gestartet. Die Lage rund um Syrien ist und bleibt ein Faktor der Unsicherheit.

Weiterhin möchte ich anmerken: Ihre vielen E-Mails haben mich sehr, sehr erfreut! Ebenfalls erfreut war ich darüber, dass Sie mir zahlreiche Wunschkandidaten von US Aktien mitgeteilt haben.

Ich freue mich über jede weitere Nachricht von Ihnen unter j.gossen@gevestor.de. Eine direkte Antwort auf alle Mails wird innerhalb meines Urlaubes nicht möglich sein aber ich werde versuchen, innerhalb der kommenden Woche auf jede E-Mail zu antworten!

Die Nummer eins unter den gestern erfolgten E-Mail Zuschriften war die Aktie von Amazon. Demnach präsentiere ich Ihnen für heute eine Analyse dieser Aktie. Hierzu werfen wir nun einen Blick auf den mitgebrachten Tageschart.

Nicht immer aber sehr oft ist es lohnenswert, sich auf die übergeordneten Trends zu konzentrieren. Ein passendes Beispiel hierfür ist der Verlauf der Amazon Aktie. Seit 2012 befindet sich die Aktie im intakten Aufwärtstrendkanal:

Amazon

Das bisherige Jahreshoch der Aktie wurde bei 313$ markiert. Bis zur Vorwoche fiel die Aktie von 313$ bis auf 279$ zurück.

In dieser Woche scheint die Amazon Aktie wieder ein begehrter Titel zu sein. Allerdings zeigt der Verlauf der vergangenen 12 Monate ein wiederkehrendes Muster.

Immer wieder wenn sich die Aktie der oberen Trendkanalbegrenzung annäherte und abprallte, erstreckte sich die Korrektur bis zur unteren Trendkanalbegrenzung. Sollte sich dieses Muster wiederholen, dann dürfte die Amazon Aktie noch bis ca. 265$ fallen.

Natürlich muss dieses nicht von heute auf morgen geschehen. Vergessen Sie keineswegs die saisonale Schwäche der Aktienmärkte.

Bis ca. Ende Oktober dürften größere Kursrallys zunächst einmal Mangelware bleiben und die ein oder andere Korrektur weiter vollzogen werden.

Trading Plan Amazon

Geduld ist eine wichtige Tugend für das Überleben an den globalen Aktienmärkten. Einstiege aus reinem Aktionismus heraus enden meist nur im Chaos. Dahingehend ist ein Einstieg inmitten des Trendkanals keine allzu gute Entscheidung.

Sollten Sie an einer Short Chance interessiert sein, dann warten Sie auf die Annäherung an die obere Begrenzung.

Sollten Sie auf Schnäppchenjagd für einen Long Einstieg unterwegs sein, dann wäre ein Long Einstieg an der unteren Trendkanalbegrenzung mit Sicherheit ein vertretbarer Einstieg!

Viel Erfolg und sonnige Grüße wünscht Ihnen,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

4. September 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt