US-Einzelhandelsbranche im Fokus der Anleger

Wall Street – shutterstock_490246324 Kamira

In diesen Tagen steht der US-Einzelhandel im Fokus der Anleger. In der nächsten Woche fällt der Startschuss für das Weihnachtsgeschäft. (Foto: Kamira / Shutterstock.com)

Die Berichtssaison für das dritte Quartal ist mittlerweile größtenteils erledigt. In diesen Tagen stehen lediglich noch einige Nachzügler an. Meistens aus dem Grund, weil die Unternehmen ein abweichendes Geschäftsjahr haben.

Wie viele Einzelhandelskonzerne aus den USA. In der laufenden Handelswoche legt gleich eine ganze Reihe von Firmen aus diesem Sektor Zahlen vor. Ich nehme die Branche heute ein wenig für Sie unter die Lupe.

US-Einzelhandel im Blickpunkt

In diesen Tagen steht in den USA die Einzelhandelsbranche ganz besonders im Blickpunkt. Zunächst gibt es in der laufenden Woche eine regelrechte Zahlenwelle. Unter anderem öffnen Home Depot, Lowe’s, Gap, Kohl’s, TJX, L Brands, Best Buy, Macy’s, Nordstrom, Ross Stores und Target ihre Bücher.

Und auch in der kommenden Woche bleibt die Branche im Fokus der Anleger. Denn am Donnerstag nächster Woche wird “Thanksgiving” gefeiert, das neben Weihnachten wichtigste Familienfest der Amerikaner. Dieser Termin ist für den Einzelhandel deshalb so wichtig, weil einen Tag später, am sogenannten “Black Friday”, der Startschuss für das Weihnachtsgeschäft fällt.

Startschuss für das Weihnachtsgeschäft

Viele Einzelhändler gewähren ihren Kunden am “Black Friday” hohe Rabatte. Früher bildeten sich an diesem Tag schon in den Morgenstunden, bevor die Geschäfte ihre Pforten öffneten, lange Schlangen. Heute jedoch verlagert sich der Kaufrausch immer mehr ins Internet.

Noch wichtiger als der “Black Friday” ist deshalb der darauffolgende Montag. Weil die Menschen immer seltener in herkömmliche Läden gehen und stattdessen immer mehr über das Internet einkaufen, sind die Online-Umsätze inzwischen weitaus höher als die des stationären Einzelhandels. Am sogenannten “Cyber Monday” locken viele Online-Händler mit entsprechenden Schnäppchen.

Für den amerikanischen Einzelhandel ist dieses Wochenende das umsatzstärkste – und damit das wichtigste – des gesamten Jahres. Angesichts der niedrigen Arbeitslosigkeit, der guten Konsumentenstimmung und neuer Rekordmarken an der Wall Street können Sie sicher sein, dass die Amerikaner auch in diesem Jahr wieder einen neuen Shopping-Rekord aufstellen werden.

Macy’s: Verlierer des Online-Booms

Die Tatsache, dass der Einkaufsbummel immer öfter im Internet – vorwiegend bei Amazon – stattfindet, macht natürlich auch vielen klassischen Einzelhändlern zu schaffen. Ein Paradebeispiel dafür ist Macy’s. Von ihrem Allzeithoch aus dem Jahr 2015 ist die Aktie inzwischen 77% entfernt.

Das Unternehmen verdient zwar nach wie vor Geld, die Gewinne sinken jedoch seit Jahren. Angesichts der mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 5 sehr günstigen Bewertung und einer Dividendenrendite von 9% sind hier durchaus höhere Kurse denkbar. Der Trend zeigt jedoch nach wie vor klar nach unten. Die Macy’s-Aktie ist daher für mich uninteressant.

Ein ähnlicher Fall ist der Bekleidungshersteller Gap. Heute Trendsetter – morgen out. Dieses Risiko ist in der Modebranche allgegenwärtig. Auch mit der Gap-Aktie ging es in den vergangenen Jahren meist bergab. Zum Rekordstand fehlen 68%. Die Bewertung ist auch hier günstig (KGV 7), die Dividendenrendite liegt bei über 5%. Dennoch ist auch die Gap-Aktie allenfalls für Turnaround-Spekulanten interessant, nicht für mich als Trendfolger.

Wall Street – Weiterhin stark…

Wall Street – Weiterhin stark…Eine neue Börsenwoche steht in den Startlöchern. Wie geht es nun nach dem erzielten Phase 1-Deal weiter? Sehen wir nun eine sofortige Fortsetzung der Rallye? Kommt es vielleicht doch im… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz