US-Wahl: Hoffnung auf eine deutliche Entscheidung

Deutschland Aktien shutterstock_401691988 gopixa

Wenn wir morgen noch nicht wissen, wer gewonnen hat, könnten die Kurse schnell wieder runterfallen. Das passierte sogar letztes Jahr, als das Ergebnis eindeutig war. (Foto: gopixa / Shutterstock.com)

Wer gewinnt, ist der Börse heute offenbar egal. Hauptsache wir haben eine Entscheidung und wissen, wer ins Amt gewählt wird. So laufen alle Indizes heute wieder 1 bis 2 Prozent nach oben. Da sprintete der DAX bereits heute Vormittag über 12.000 Punkte! Dort ist aber jetzt erst einmal abwarten angesagt. Wir schieben seit Stunden zur Seite.

Kommt morgen ein riesiges Abwärtsgap?

Die Märkte sind optimistisch. Laut den Umfragen liegt Biden vorne. Nicht laut den Stimmen, denn diese werden erst noch gezählt und heute Nacht unserer Zeit legen die ersten Bundesstaaten ihre Zahlen vor.

Wenn Florida an Biden geht, hat Trump fast keine Chance mehr. Für neugierige Wahlbeobachter lohnt es sich vielleicht nur so lange wach zu bleiben, bis das Ergebnis aus dem Sunshine State bekannt wird. Gewinnt hier Biden, ist die Wahl schon nahezu gelaufen. Wenn Trump sich Florida sichern kann, bleibt es weiterhin spannend.

Vor 4 Jahren habe ich die Nacht durchgemacht und live auf CNN verfolgt, wie die Gesichter immer länger wurden. Das Unmögliche machten die Trump-Wähler möglich. Diesmal kann es einfach nur knapp werden. So knapp, dass wir morgen noch gar nicht wissen, wer gewonnen hat.

Die Börse hasst Unsicherheit. Wenn wir morgen also noch nicht wissen, könnten die Kurse auch schnell wieder runterfallen. Das passierte sogar letztes Jahr, als das Ergebnis eindeutig war. Da sackten die Kurse über Nacht ab. Doch dann startete eine Rallye, die ihresgleichen sucht.

Fahrplan für die kommenden Tage

Wie sieht das diesmal aus? In welchen Fällen sollten die Kurse über Nacht nicht absacken? Ich bin ehrlich gesagt gespannt, ob wir einen solchen Fall erleben werden. Die einfachen Long-Positionen, die ich in den letzten Tagen aufgebaut hatte, habe ich heute bei 12.025 Punkten geschlossen. Ich tendiere dazu, dass wir morgen noch etwas Unsicherheit einpreisen müssen.

Sollten die Kurse weiter nach oben ziehen, umso besser. Aber eine solche wichtige Wahl, die vermutlich von beiden Seiten angefochten werden wird, sollte durchaus zu Schwankungen führen. Vielleicht sehen wir heute den DAX sogar noch bei 12.100 Punkten. Warum auch nicht? Wir sind wieder im Kanal angekommen. Das sehen Sie im 4-Stunden-Chart.

Aber, dass es gar nicht mehr nach unten geht? Da spekuliere ich jetzt nicht blind darauf. Es kann einfach noch so viel passieren. Heute ist ja auch noch der harmlose Tag. Morgen wird es dann richtig turbulent, wenn es um das Auszählen der Stimmen, die Vorwürfe des Wahlbetrugs und die möglichen Ungereimtheiten in einzelnen Wahlbezirken geht.

Ein klarer Sieg für Biden ist das einzige, was ich mir vorstellen kann, was die Börse direkt nach oben zieht. Sollte Trump klar gewinnen, ist das erst einmal nur eine Momentaufnahme, wenn noch zwei Wochen lang Briefstimmen gezählt werden dürfen. Und alles, was ein knappes Ergebnis darstellt, das die Briefstimmen wahrscheinlich entscheiden, wird auch ein wackeliges Signal für die Börse sein.

Zwei Wochen lang Unruhe und Ungewissheit: Wie sollen da die Kurse steigen? Das Stimulus-Paket muss ebenfalls noch verabschiedet werden. Wenn Biden gewinnt und Trump sich noch zwei Monate im Amt austoben kann, wird es wohl erst ab Januar nach der Amtsübergabe ruhiger.

Doch was weiß ich schon. Die Börse trickst einen gerne aus. Vielleicht gibt es die große Überraschung und es geht morgen nicht einmal kurzzeitig nach unten. Morgenabend sind wir einen Tag schlauer.

Mein am Freitag gestarteter DAX-Trade ist heute schon 33 Prozent im Plus. Da kann es jetzt ruhig einen Rücksetzer geben. Wir haben reichlich Puffer nach unten. Und wenn die Kurse nach der Wahl Richtung Allzeithoch laufen, haben wir alles richtiggemacht.

Deutschland Aktien shutterstock_401691988 gopixa

DAX: Bereit für die Explosion!Die aktuelle Zone zwischen 13.000 und 13.300 Punkten muss verlassen werden, damit wir deutlich mehr Bewegung sehen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Berkholz. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz