US-Wirtschaft wächst kaum noch – doch es wird noch viel schlimmer

Nun ist es raus: die Wirtschaft in den USA wächst viel schwächer als bislang angenommen.

Bei der ersten Schätzung zum Wirtschaftswachstum im 1. Quartal 2016 zeigt sich ganz klar, wie es um die US-Wirtschaft tatsächlich bestellt ist.

Nach Angaben der US-Regierung ist die US-Wirtschaft im ersten Quartal nur noch um 0,5% gewachsen.

Damit setzt sich der negative Trend dort weiter fort. Es ist nun schon das 3. Quartal in Folge, in dem die Wirtschaftsleistung in der größten Volkswirtschaft der Welt zurückgeht.

Eine interessante Tatsache am Rande: Wenn Barack Obama Ende des Jahres das Weiße Haus verlassen wird, hat er einen Rekord für die Geschichtsbücher aufgestellt.

Er wird der erste US-Präsident sein, in dessen Präsidentschaft es nicht ein Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von 3% oder mehr gegeben hat.

Das ist umso erstaunlicher, da Obama 2 Amtszeiten regiert hat und somit fast 8 Jahre Zeit hatte, dieses Vorhaben umzusetzen.

Trotz BIP-Anpassungen lässt die Dynamik nach

Hinzu kommt noch ein weiterer Aspekt der ebenfalls aufhorchen lässt. So hat es in den vergangenen Jahren etliche Anpassungen bei der Berechnung der Wirtschaftsleistung in den USA gegeben.

Erst im vergangenen Jahr wurden verschiedene Faktoren anders gewichtet. Die Idee dahinter ist einfach:

Durch statistische Anpassungen sollte ein „realistisches“ Bild der Wirtschaft abgebildet werden. In Wahrheit geht es jedoch den US-Statistikbehörden darum, die Wirtschaft besser als sie wirklich ist darzustellen.

Doch wenn jetzt die Wirtschaft in den USA nur noch um 0,5% im Vergleich zum vergangenen Quartal gewachsen ist, verpuffen diese Möglichkeiten.

In Wahrheit ist die Lage dort noch viel schlimmer; Viele Experten aus den USA erklären den aktuellen Rückgang als temporäres Phänomen. Meiner Einschätzung nach stellt sich die wirtschaftliche Stimmung in den USA gerade erst um.

Wir sind gerade erst am Anfang einer Phase wirtschaftlichen Durchgangs und sie können sich vorstellen, wenn die USA erst in die Rezession rutscht, was das für massive Folgen auch auf Deutschland haben wird.

Daher ist es auch jetzt extrem wichtig einen aktiven Vermögensschutz zu betreiben. Wie das geht, erfahren Sie regelmäßig an dieser Stelle.

2. Mai 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Günter Hannich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt