USU Software: Kleines Unternehmen mit großer Zukunft

Nebenwerte sind für viele Anleger das Salz in der Suppe, bieten sie doch zum Teil erheblich höhere Gewinnchancen als die Standardaktien. Allerdings gestaltet sich die Suche nach dem richtigen Wert nicht einfach.

Schließlich gilt es diejenigen herauszufiltern, die bei moderater Bewertung hohe Wachstums- und damit auch Gewinnchancen versprechen.

Einen solchen Wert möchte ich Ihnen in der heutigen Ausgabe vorstellen: die USU Software AG.

Wissens-Spezialist USU Software

Die USU Software AG bietet mit seinen insgesamt acht deutschen und ausländischen Tochtergesellschaften Software-Lösungen für Geschäftskunden im Bereich Wissens-Management an. Im Fokus steht dabei die Analyse großer Datenmengen (Big Data).

Damit können diese beispielsweise das Internet nach allen relevanten Veröffentlichungen über sich selbst und Wettbewerber durchforsten. Die Ergebnisse fließen in eine unternehmensinterne Wissensdatenbank und sind somit jederzeit schnell verfügbar.

Wachstumsmarkt Big Data

Mit Big Data hat sich USU Software einen der wichtigsten IT-Wachstumsmärkte der kommenden Jahre ausgesucht.

Durch das Internet ist das verfügbare Datenmaterial in verhältnismäßig kurzer Zeit rasant angestiegen. Diese Tendenz wird sich in den nächsten Jahren weiter verstärken. Und ohne geeignete technische Hilfsmittel gleicht die Suche darin der Suche nach der berühmten Nadel im Heuhaufen.

Marktforscher prognostizieren der Big Data-Branche daher eine goldene Zukunft: Innerhalb der nächsten drei Jahre sollen sich die Umsätze in diesem Bereich mehr als verdoppeln.

Kleines Unternehmen, großes Wachstumspotenzial

Mit einem Jahresumsatz von rund 60 Mio. Euro zählt USU Software unter den börsennotierten Unternehmen in Deutschland zu den Leichtgewichten. Aber in Anbetracht der guten Wachstumsaussichten dürfte die 100 Mio. Umsatzmarke nur eine Frage der Zeit sein.

Insbesondere die Auslandstöchter dürften in Zukunft für einen kräftigen Wachstumsschub sorgen. So hat die US-Tochter von USU Software zuletzt mehrere Großaufträge von großen US-Konzernen an Land gezogen.

Und vergangene Woche angelte sich die Schweizer Tochter  ein von der Schweizerischen Post europaweit ausgeschriebenes Großprojekt für umfangreiche Software-Installationen und Dienstleistungen.

Der Auftrag der Schweizer Post bringt neben dem Volumen im mittleren einstelligen Millionenbereich einen weiteren wichtigen Referenzkunden, was bei der Akquise neuer Aufträge helfen wird.

Aktie auch nach Kursvervierfachung aussichtsreich

In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Aktienkurs von USU Software mehr als vervierfacht. Das ist schon eine Hausnummer. Doch da der Unternehmensgewinn ebenfalls kräftig angestiegen ist, kann von einer Überbewertung keine Rede sein.

Aktuell bringt es die Aktie auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 18, was in Anbetracht der guten Wachstumsaussichten noch moderat ist.

Daher bin ich optimistisch, dass sich die Erfolgsgeschichte fortsetzen wird. Natürlich kann es zwischenzeitlich mal eine Korrektur geben, doch diese haben sich in der Vergangenheit stets als günstige Einstiegsgelegenheiten erwiesen.

10. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt