Varta weiter im Vorwärtsgang

Aktienkurse – Jirapong Manustrong – shutterstock_573121573

Die Aktie von Varta läuft und läuft und läuft. Die Bewertung sieht allerdings schon sehr ambitioniert aus. (Foto: Jirapong Manustrong / Shutterstock.com)

Sicherlich können Sie sich noch an die Werbung mit dem Duracell-Hasen erinnern, der lief und lief und lief – während die anderen Hasen längst schlapp machten. Ähnlich verhält es sich derzeit mit der Aktie des Batterieherstellers Varta AG. Das Papier läuft und hat inzwischen sogar schon neue Rekordstände erreicht. Gestern gab es zudem noch erfreuliche Quartalszahlen. Ein guter Grund, einmal genauer auf die Aktie zu schauen.

Gewinnprognose angehoben

Das Positive vorweg: Die Wachstums- und Ergebnisziele für das Gesamtjahr wurden angehoben – das sorgte für einen Kurszuwachs in die Nähe der dreistelligen Kursregionen und damit für neue Rekordstände. Ohnehin kann sich die Performance sehen lassen: Zu Beginn des Jahres wurden noch Kurse von unter 25 Euro erzielt.

Somit befindet sich die Aktie in einem intakten Aufwärtstrendkanal – auch wenn sich inzwischen die Anzeichen mehren, dass der Wert vor möglichen Gewinnmitnahmen steht. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von gut 80 ist der Titel ohnehin schon recht teuer bewertet und auch die Dividendenrendite von deutlich unter einem Prozentpunkt lässt wenig Grund für Euphorie aufkommen. Auch die Marktkapitalisierung von inzwischen knapp 4 Mrd. Euro ist als recht hoch zu bezeichnen.

Positive Geschäftsentwicklung

Die vorgelegten Zahlen können sich aber durchaus sehen lassen: So stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres im Jahresvergleich um 22% auf 242,8 Mio. Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen kletterte – trotz hoher Investitionen – sogar um rund zwei Drittel auf 63 Mio. Euro und der Überschuss stieg in ähnlicher Größenordnung auf 33 Mio. Euro.

Für das Gesamtjahr wird nun ein Umsatz von 330 bis 340 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen dürfte nach Aussagen des Vorstandes bei 84 bis 88 Mio. Euro liegen. Da es zuletzt schon einmal eine Anpassung der Prognosen nach oben gab, ist die Euphorie an der Börse nachzuvollziehen.

Unternehmensportrait

Die in Ellwangen sitzende VARTA AG fungiert als Muttergesellschaft der Gruppe über ihre hauptsächlichen operativen Tochtergesellschaften VARTA Microbattery GmbH und VARTA Storage GmbH in den Geschäftssegmenten Microbatteries und Energy Storage Solutions. Dabei kommt dem Unternehmen die stetig steigende Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien entgegen. Und damit dieser Bereich im Unternehmen weiterwachsen kann – die Branche verzeichnet hier Zuwächse von rund 30 % – investiert Varta in diesem Jahr 95 und 110 Mio. Euro. Bislang waren hier 75 bis 90 Mio. Euro vorgesehen.

Nur für spekulative Anleger interessant

Insgesamt also positive Nachrichten für die weitere Entwicklung. Auf Grund der bisherigen Performance und der Tatsache, dass die Aktie inzwischen schon – auch von den Kennziffern her – als recht teuer anzusehen ist, sind allerdings einsetzende Gewinnmitnahmen nicht auszuschließen. Der Neueinstieg lohnt sich also nur für spekulativ orientierte Anleger, die zudem zu ihrer eigenen Sicherheit eine Stop-Loss-Strategie in Betracht ziehen sollten.

Abschreibung Symbolbild Münzstapel_shutterstock_549124294_Jinning Li

Nexi schluckt Sia: Konsolidierung unter den Zahlungsdienstleistern geht in die nächste RundeFusion unter italienischen Zahlungsdienstleistern nimmt Formen an: Nexi und Rivale SIA schmieden gemeinsam europäisches Branchenschwergewicht  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Sascha Mohaupt. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz