Vaudoise – klein aber fein

Als eine der angesehensten Schweizer Versicherungen bietet Vaudoise seinen Kunden kompetente Beratung und optimale Lösungen in allen Versicherungs- und Vorsorgebereichen.

Als solider, unabhängiger und kundennaher Versicherer stellt die Gesellschaft somit eine wahre Alternative zu den großen Versicherungsgruppen dar.

Lange Historie

Das 1895 gegründete Unternehmen ist bis heute im Besitz der Genossenschaft Mutuelle Vaudoise und gehört zu den 10 größten Privatversicherern in der Schweiz. Vaudoise bietet ihren Kunden hochwertige Produkte für alle Bedürfnisse in den Bereichen Versicherung und Vorsorge.

Dabei hat sich die Gesellschaft als bevorzugter Ansprechpartner für Privatpersonen, kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige sowie öffentliche Körperschaften positioniert.

Ein exklusives Vertriebsnetz, kurze Entscheidungswege und rund 1.500 Mitarbeiter garantieren einen schnellen und effizienten Kundendienst. Vaudoise betreut mehr als 350.000 Kunden.

Konzentration auf den Schweizer Markt

Die Vaudoise unterscheidet sich von ihren Mitbewerbern, indem sie ausschließlich auf dem Schweizer Markt tätig ist. 2011 wurde der Aktionsplan Deutschschweiz lanciert, der jetzt die ersten Früchte trägt.

Nach einigen Jahren der Stagnation entwickelt sich das Portfolio-Wachstum in dieser Region sowohl beim Vertriebskanal der Generalagenturen als auch bei dem der Makler positiv. Dabei handelt es sich um ein langfristiges Vorhaben, das innerhalb der gesamten Gruppe Priorität genießt.

Überdurchschnittliches Wachstum

Mit der Strategie, die Geschäftstätigkeit auf den Schweizer Markt zu konzentrieren, verzeichnete der Versicherer ein klar über dem Marktdurchschnitt liegendes Wachstum. Mit dem Verkauf der Liechtensteiner Tochtergesellschaft Valorlife im November 2014, wird diese Strategie jetzt voll und ganz umgesetzt.

So verbuchte Vaudoise im 1. Halbjahr eine Zunahme der gebuchten Prämien m 6,8% im Nichtleben- und um 2,5% im Lebengeschäft. Wie im Vorjahr trugen alle Versicherungsbranchen zu dieser erfreulichen, über dem Marktdurchschnitt (+ 1,4%) liegenden Entwicklung bei.

Gewinnanstieg um 8,8%

Die Kfz-Versicherung, die wichtigste Branche im Portefeuille der Vaudoise, stieg um 4,3%. Der Bereich Personenversicherungen Nichtleben entwickelt sich ebenfalls mit +12% sehr positiv. Die Combined Ratio (Schaden-Kosten-Quote) ist leicht gestiegen, blieb aber mit 94,2% sehr zufriedenstellend (gegenüber 89,7% im Vorjahr).

Der Anstieg ist auf die höhere Schadenbelastung in diesem Jahr zurückzuführen, wobei zu sagen ist, dass das Vorjahr speziell günstig war. Der konsolidierte Nettogewinn nach Steuern stieg im Vergleich zum Vorjahr um 8,8% auf 89,8 Mio. SFr.

Auch wenn die Lage auf dem Finanzmarkt eine große Herausforderung darstellt, leisteten die Anlagen einen wesentlichen Beitrag zu den guten Ergebnissen. Dank der Absicherungspolitik hinsichtlich der Wechselkursschwankungen hat Vaudoise die Aufwertung des Schweizer Frankens quasi unbeschadet überstanden.

Zuversichtlicher Jahresausblick

Die Aussichten für 2015 sind ausgezeichnet. Vaudoise erwartet, dass sich die Portfolios in den Vermögens- und Personenversicherungen Nichtleben im Vergleich zum Schweizer Markt überdurchschnittlich entwickeln werden.

Dabei wird nachdrücklich auf die Qualität der Abschlüsse geachtet, um eine möglichst günstige Schadenentwicklung wie in den letzten Jahren zu erzielen.

Zudem ist Vaudoise nicht von Investoren abhängig und kann sich deshalb unabhängig und im Interesse ihrer Kunden und Aktionäre entwickeln. Letztere konnten für das Geschäftsjahr 2015 eine Dividende von 13 SFr einstreichen.


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


19. Oktober 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt