Vestas Wind Systems Aktie

Unternehmensportrait Vestas Wind Systems

Die dänische Vestas Wind Systems ist der größte Hersteller von Windenergieanlagen weltweit. Das Unternehmen verkauft und betreibt in über 60 Ländern Windenergieanlagen und ist der Pionier unter den Herstellern von Windenergieanlagen.

Bereits 1979 wurde die erste Anlage installiert, seit 1987 spezialisiert sich die Aktiengesellschaft schließlich vollkommen auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Windenergieanlagen.

Der Hauptsitz von Vestas Wind Systems befindet sich im dänischen Randers, aber auch außerhalb Dänemarks betreibt die Gesellschaft mehrere Produktionsstätten.

Unter anderem in Deutschland, Italien, den USA und China. Ditlev Engel ist seit 2005 Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, für das Ende 2010 weltweit 23.252 Mitarbeiter tätig waren.

Nachdem das Geschäftsjahr 2010 für Vestas Wind Systems zunächst eher durchschnittlich verlief, rettete das starke Schlussquartal noch die Jahresbilanz des Unternehmens.

Am Ende konnte ein Gewinn von 156 Millionen Euro erwirtschaftet werden. Zuvor mussten allerdings aufgrund sinkender Nachfrage alte Produktionsstätten geschlossen und etwa 3.000 Mitarbeiter entlassen werden.

Für 2011 rechnet das Unternehmen mit ähnlichen Zahlen wie im Vorjahr. Gute Nachrichten gab es kürzlich noch für den Absatzmarkt USA.

Vestas Wind Systems gab bekannt, dass sich das Unternehmen einen US-Großauftragt zur Auslieferung von 73 Turbinen sichern konnte. Diese erfreuliche Meldung lässt das laufende Geschäftsjahr bereits jetzt in einem besseren Licht erscheinen.

Analyse der Vestas Wind Systems Aktie

* Bewertung der Vestas Wind Systems Aktie nach Schulnotensystem

Die Kennzahlen und Auswertungen richten sich im Kern nach Benjamin Grahams Fundamentalanalyse: https://www.gevestor.de/shop/details/intelligent-investieren.html Überhaupt sollte man die Windenergie nicht unterschätzen. Doch lesen Sie selbst:

Windenergie – Mehr als nur einen Blick wert

An was denken Sie beim Thema alternative Energien zuerst? Wahrscheinlich an die Solarbranche. Das Comeback der Solarwerte zum Jahreswechsel hat die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich gezogen.

Vielleicht denken Sie aber auch an Bioenergie – über das Zukunftspotenzial von Biokraftstoffen als Benzin-Alternativen hatten wir im „Investor´s Daybreak“ bereits einige Male geschrieben. Dann wäre da noch die Windenergie.

Zu besten Zeiten des Neuen Marktes waren Windenergie-Aktien so populär wie Solarwerte, danach verschwanden sie für einige Jahre in der Versenkung.

Die fulminanten Kursgewinne von Nordex & Co sowie die aktuelle Diskussion um den Klimaschutz haben die Windkraft wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, auch wenn sie immer noch im langen Solarschatten stehen.

An Gewinnchancen stehen Wind-Aktien ihren Solar-Kollegen jedoch in nichts nach. Wenn Ihnen die Bewertung deutscher Titel zu hoch erscheint, lohnt sich ein Blick auf unser Nachbarland Dänemark. Dort hat sich Vestas Wind Systems zum Branchenprimus gemausert.

Das Unternehmen ist der weltgrößte Hersteller von Windenergieanlagen. Dieser hat sich einen Namen in der Branche gemacht, weil das Unternehmen Turbinen und Ausrüstung herstellt, die sich ihrer Umgebung weniger aufdringlich anpassen und dazu noch kostengünstig sind.

Mit knapp 12.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 3,5 Mrd. Euro hat das Unternehmen es geschafft, einen der weltweit größten Giganten wie den US-Mischkonzern General Electric mit über 300.000 Mitarbeitern und dessen Sparte „GE-Energy“ in den Schatten zu stellen und auf Platz 2 in der weltweiten Marktanteilsliste zu verdrängen.

Allein in Deutschland hat Vestas einen Marktanteil von knapp 29% und ist an Standorten wie Husum oder Osnabrück vertreten.

Die auch im regenerativen Aktienindex RENIXX gelistete Vestas hat demnach in

Vestas Zukunft liegt unter anderem in Osteuropa und China, wo neue Energiegesetze Schwung in die Szene bringen werden.“

31. Mai 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt