VW Aktie: Ein Börsendrama mit ungewissem Ausgang

VW steht jetzt gleich von drei Seiten unter Druck. Der Ausgang des aktuellen Skandals ist noch völlig offen – das gilt vor allem auch für den finanziellen Schaden. (Foto: William Potter / Shutterstock.com)

Der VW-Skandal bestimmt ganz klar das Geschehen an der Börse in Deutschland. Selten hat ein Wirtschaftsthema so schnell so weite Kreise gezogen.

Dabei sind die konkreten Auswirkungen für Volkswagen noch gar nicht klar. So steht zunächst mal noch gar nicht fest, wer genau für die manipulierte Software bei den Dieselfahrzeugen in den USA im Konzern verantwortlich war.

Ganz aktuell muss Volkswagen erst einmal den immensen Imageschaden verarbeiten. Das passierte schon gestern an der Börse. Ein Börsenwert von 19 Mrd. Euro löste sich auf. Heute rauscht die Aktie weiter nach unten, denn die manipulierte Software ist wohl in 11 Millionen Fahrzeugen verbaut worden.

Diese 3 Faktoren belasten VW im aktuellen Skandal

Nun geht es darum, welchen weiteren materiellen Schaden es für Volkswagen noch geben wird. Hier sind gleich drei Faktoren, die für den Volkswagenkonzern jetzt von größerer Bedeutung sind. Als erstes steht dort die US Umweltbehörde. Sie hat den Skandal öffentlich gemacht. Die Behörde ist bekannt dafür, Firmen bei Umweltvergehen hart anzunehmen.

Der britische Ölkonzern BP kann davon ein Lied singen. Nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko verhängte die US Umweltbehörde im Nachklang eine Strafe von maximal 13,7 Mrd. Dollar. Wie hoch die Strafzahlung bei Volkswagen ausfallen wird ist noch nicht absehbar.

Der zweite Faktor für Volkswagen sind Sammelklagen von VW Besitzern in den USA. Hier geht es dann um die Tatsache, dass Volkswagen bei den sauberen Dieselfahrzeugen den Käufern etwas anderes versprochen hat, als es dann tatsächlich eingehalten hat. So wie es heute aussieht, liegen schon erste Sammelklagen vor. Auch hier ist das finanzielle Risiko für Volkswagen auch gar nicht abschätzbar.

Der dritte negative Faktor für Volkswagen ist natürlich der Imageschaden. Volkswagen hat mit einer riesigen Marketing-Kampagne die Clean Dieselfahrzeuge in den USA am Markt positioniert. Bislang spielen Dieselfahrzeuge in den USA nur eine sehr kleine Rolle. Dieselmotoren werden dort nur für Lkw eingesetzt.

Daher war für viele Käufer gerade der Aspekt des sauberen Dieselmotors extrem wichtig. Nach Angaben von Volkswagen ist der Verkauf der Dieselfahrzeuge nun erst einmal gestoppt vor. Welche finanziellen Folgen der Imageverlust bei Volkswagen hat, ist sogar noch sehr viel schwieriger abzuschätzen als die vorher genannten Gefahren.

An dieser Auflistung erkennen Sie schon: Der Volkswagen-Skandal wird uns noch länger beschäftigen und wahrscheinlich auch noch weitere Kreise ziehen. Denn wer kann denn sagen, dass Volkswagen der einzige Automobilhersteller ist, der in diesem Segment mit falschen Angaben aktiv war?

Noch ergeben sich hier viele Fragezeichen.

Sie können sicher sein, dass ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigen werde, denn die Folgen gehen weit über Volkswagen und die starke deutsche Automobilbranche hinaus.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt