Wall Street: Comeback der Techs

Dow Jones Tabellenausschnitt RED_shutterstock_528117172_Pavel Ignatov

Charttechnisch ist die Lage beim Dow-Jones-Index weiterhin bullisch – wenn auch von einem massiv überkauften Status begleitet. (Foto: Pavel Ignatov / shutterstock.com)

Beginnen möchte ich in der heutigen Ausgabe mit dem Dow-Jones-Index. Der nachfolgende Tages-Chart ist und bleibt interessant.

Der Index steckt in einer sehr großen Keilformation, und die Oberkante scheint nun möglicherweise zum Problem für die Bullen zu werden.

Natürlich kann niemals ausgeschlossen werden, ob der Index nicht doch zum Ausbruch ansetzt.

Dow Jones: Gesamtlage weiter bullisch

Charttechnisch ist die Lage selbstverständlich weiterhin bullisch – wenn auch von einem massiv überkauften Status begleitet.

Aber diese Konstellation ist uns schließlich schon länger bekannt.

1907_1

In der Tat müssen die Bullen etwas nervös werden, wenn die Unterkante des aufwärtsgerichteten Keils nach unten durchbrochen wird.

Gleichzeitig befindet sich auf diesem Niveau auch eine horizontale Ausbruchs-Unterstützung (blau).

Bricht diese massive Unterstützung, dann wären tatsächlich Kurse bis 20.000 Punkte vorstellbar.

Nun gehe ich direkt auf den Technologie-Index über:

Wall Street – shutterstock_490246324 Kamira

Aktienmarkt – Starinvestor warnt vor Platzen der BlaseAn den US-Aktienmärkten hält der steile Aufwärtstrend unvermindert an. Langsam aber sicher wächst die Nervosität. › mehr lesen

NASDAQ 100 zuletzt unter Druck

Dieser war zuletzt deutlich unter Druck geraten, aber innerhalb von nur 1 Woche kämpfte sich der Tech-Riese wieder zurück und steht nun kurz davor ein neues Allzeithoch zu markieren.

1907_2

Mit Blick auf den unteren Indikator (Slow Stochastic) wird deutlich, dass die Aufwärts-Bewegung der vergangenen Tage einiges an Kraft gekostet hat.

Dahingehend stellt sich die berechtigte Frage, ob ein neues Rekordhoch auch definitiv verteidigt werden kann.

Ein Fehlausbruch kann nicht ausgeschlossen werden, aber kurzfristig sieht es natürlich wieder sehr, sehr gut aus für die Bullen.

Dahingehend sollte nun besser abgewartet werden, wie sich der Index an dem Widerstand von 5.900 Punkten in den kommenden Tagen verhält.

Stellen Sie sich aber definitiv auf Volatilität ein!

Ein abschließendes Fazit

Ob die Konstellation des Dow Jones und die des NASDAQ 100 nun als gemeinsames Schwergewicht bezeichnet werden kann, darüber lässt sich mit Sicherheit streiten.

Jedenfalls stehen beide Indizes an einem wichtigen Punkt. Wann dreht der Markt? Wie lange geht die Rally noch? Auf diese Fragen kann niemand eine präzise Antwort geben.

Wie schnell es aber auch wieder bergab gehen kann, dies demonstrierte uns ja der Technologie-Index – wenn die Bullen auch eindrucksvoll und im Eiltempo diese Bewegung wieder aufgeholt haben.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.