Wall Street: Facebook im Chart-Check

Die Facebook-Aktie ist im Vergleich zu den anderen FANG-Aktien am besten aufgestellt. Wie aber geht es nun weiter? – Hier erfahren Sie's: (Foto: I am Nickom / shutterstock.com)

In der vergangenen Woche habe ich bereits diverse FANG-Aktien unter die Lupe genommen. Dazu gehörten Apple, Amazon oder auch Netflix.

Heute möchte ich nun gemeinsam mit Ihnen einen Blick auf die charttechnische Lage der Facebook-Aktie werfen:

Trump, wohin man sieht

Zuvor aber noch ein Blick auf US-Präsident Donald Trump:

Dieser pfiff seinen Außenminister Rex Tillerson zurück. Was dahinter steckt? Tillerson bemühte sich um diplomatische Lösung mit Nordkorea.

Aber Trump hält diesen Weg für sinnlos – im Gegenteil: Seine Aussage lautete wie folgt: Tillerson verschwende seine Zeit, um mit dem „kleinen Raketenmann“ zu verhandeln.

Demnach hat der US-Präsident wieder zu einer Provokation ausgeholt, und das dürfte dem Nordkorea-Konflikt wenig guttun.

Aber das ist ja noch nicht alles: Trump hat die ersten Eckdaten für seine Steuer-Reform bekanntgegeben, und auch diese sind mehr oder weniger lächerlich.

Er ist sich sicher, dass er mit seinen Plänen die US-Wirtschaft weiter anfachen wird und dass sich die Steuer-Senkungen eigenständig finanzieren werden.

Diesen Weg sind in der Vergangenheit schon andere US-Präsidenten gegangen, und das Resultat war eine deutliche Steigerung des US-Defizits…

Facebook muss über 176 $ ausbrechen

Die Facebook-Aktie ist im Vergleich zu anderen FANG-Aktien am besten aufgestellt. Aber dennoch muss nun schnellstmöglich ein Ausbruch über 176 $ erfolgen.

Nur dann kann nämlich weiteres Aufwärts-Potenzial freigesetzt werden.

Sollte dies in den kommenden Tagen nicht der Fall sein – und ich spreche von einem nachhaltigen Ausbruch über Tage –, muss davon ausgegangen werden, dass die Aktie in eine Konsolidierung übergeht.

Meine Ziele lauten dabei wie folgt: Mindestziel 156 $, Maximalziel 144 $.

Danach dürfte die Rally weitergehen…

0210

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.