Wall Street – Nicht vergessen…

Mit Hinblick auf die Charttechnik lässt sich sehr schnell feststellen, dass alle Trends der amerikanischen Aktienmärkte absolut intakt sind. (Foto: Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com)

Der letzte Handelstag der zweiten Börsenwoche des Jahres 2018 steht kurz davor zu Ende zu gehen. Die amerikanischen Aktienmärkte haben dabei weiterhin ein absolutes Alleinstellungsmerkmal. Denn die US Aktienmärkte eilen wie schon im Jahr 2017 von Rekord zu Rekord.

Weiterhin keine negativen Signale

Mit Hinblick auf die Charttechnik lässt sich sehr schnell feststellen, dass alle Trends der amerikanischen Aktienmärkte absolut intakt sind. Dies hat verständlicherweise zur Folge, dass die Anleger seitens der Charttechnik keinen Grund zur Sorge haben.

Andere Statistiken mahnen zur Vorsicht

Wie Sie vermutlich wissen liebe Leser, gibt es eine Vielzahl an Statistiken, die ebenfalls eine hohe Aussagekraft über den Gesundheitszustand des Marktes haben. Gleichzeitig ist es sehr gut möglich, Vergleiche beispielsweise bis in die letzten 20 oder 30 Jahre durchzuführen.

Bei diversen vergleichen mit Historien wird mir nun doch so langsam ein wenig unwohl. Der mit jedem weiteren kleinen Anstieg der amerikanischen Aktienmärkte, droht teilweise ein weiterer Extrempunkt. Meines Erachtens hat sich zum jetzigen Zeitpunkt ein Korrektur Potential von 10 bis 15 Prozent angestaut.

Unbedingt den Stopp nachziehen

In den letzrten Tagen hatte ich des Öfteren darauf hingewiesen, dass die Trends alle intakt seien und es somit keinen Grund zur Panik gibt. An dieser Aussage halte ich auch weiterhin fest. Dennoch möchte ich Sie nochmals auf die Absicherung via Stop Loss hinweisen.

Der Zeitpunkt für eine Korrektur lässt sich keineswegs vorhersehen. Schließlich ist niemand von uns im Besitz einer Glaskugel. Es spielt keine Rolle, ob es sich um die Sicherung eines Gewinns oder um die frühzeitige Begrenzung von Verlusten handelt. Arbeiten Sie konsequent mit einem Stop Loss, um eben unvorhersehbaren Marktbewegungen entgegenzuwirken. Dies ist und bleibt ein wichtiger Faktor um erfolgreich an der Börse zu agieren.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.